Täter rief: „Rufen sie die Polizei!“ und stach zu – Messer-Attacke im Rathaus Schramberg

Epoch Times21. März 2019 Aktualisiert: 21. März 2019 17:23
In Schramberg, Baden-Württemberg, kam es zu einer Messer-Attacke. Der Täter griff einen Mitarbeiter des Rathauses an und verletzte ihn schwer.

Mittwochabend, 20. März, in Schramberg, rund 60 Kilometer nordöstlich von Freiburg: Beim Angriff durch einen 26-jährigen Mann wurde im Rathaus der baden-württembergischen Stadt ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung nach Angaben der Staatsanwaltschaft Rottweil „erheblich verletzt“.

Der städtische Beamte und der Angreifer begegneten sich gegen 15.25 Uhr zufällig im Flur des Rathauses. Beide kannten sich vorher nicht. Auf die Frage des Beamten, ob er helfen könne, rief der 26-jährige Angreifer: ‚Rufen sie die Polizei!‘ Dann stach er unvermittelt mit seinem mitgeführten Messer in den Bereich der linken Achsel des städtischen Bediensteten.“

(Staatsanwaltschaft Rottweil)

Der Täter flüchtete anschließend in die Innenstadt, wo er gestellt werden konnte. Das Opfer wurde notoperiert und befindet sich derzeit nicht mehr in Lebensgefahr.

Der Mann wurde am Donnerstagnachmittag wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Die Kriminalpolizei ermittelt. (afp/sm)