Terrorverdacht in Frankreich: Soldat mit IS-Hintergrund greift Gendarmen mit Messer an

Epoch Times4. Februar 2020 Aktualisiert: 4. Februar 2020 12:08
Ein Gendarm hat einen 19-jährigen Mann niedergeschossen, nachdem dieser ihn mit einem Messer angegriffen hatte. Die französische Justiz schließt einen terroristischen Hintergrund nicht aus.

Ein Soldat hat im Osten Frankreichs einen Gendarmen mit einem Messer angegriffen. Der Gendarm habe den 19-Jährigen am Montag durch „zwei Schüsse“ außer Gefecht gesetzt, erklärte die Staatsanwaltschaft von Metz.

Die französische Justiz schloss einen terroristischen Hintergrund nicht aus. Ein Anrufer, der sich als Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bezeichnete, hatte den Angaben zufolge den Angriff zuvor bei der Gendarmerie angekündigt.

Ob ein Zusammenhang zwischen dem Anruf und der Tat besteht, war demnach noch unklar. Der junge Soldat war am Nachmittag mit einem Messer bewaffnet in die Gendarmerie der 3000-Einwohner-Kommune Dieuze gekommen und auf den Gendarmen losgegangen.

Dieser schoss zwei Mal auf den Angreifer und wurde selbst leicht am Arm verletzt. Der Soldat, der nach Angaben der Staatsanwaltschaft im Dezember in die Armee eingetreten war, wurde in ein Krankenhaus in Metz gebracht und operiert.

Frankreich ist seit 2015 von einer Reihe von Anschlägen getroffen worden, bei denen insgesamt mehr als 250 Menschen starben. Die Angriffe hatten zumeist einen islamistischen Hintergrund.

Zuletzt ging im Januar im Pariser Vorort Villejuif ein mit einem Messer bewaffneter Mann auf Passanten los. Der 22-jährige, der zum Islam konvertiert war, tötete einen Mann und verletzte zwei Frauen. Der Angreifer wurde auf der Flucht erschossen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]