Radikale Tierschutzaktivisten besetzten Schlachthof im Rheinland – 32 Festnahmen

Epoch Times6. Mai 2019 Aktualisiert: 6. Mai 2019 19:15
Im rheinischen Düren ist vorübergehend ein Schlachthof besetzt worden. Die Räumung durch die Polizei dauerte mehrere Stunden, 32 Menschen wurden in Gewahrsam genommen.

Radikale Tierschutzaktivisten haben am Montag im rheinischen Düren vorübergehend einen Schlachthof besetzt. In der Nacht zum Montag drangen mehr als 30 Menschen auf das Betriebsgelände vor, wie die Polizei mitteilte. Einige Besetzer blockierten die Zufahrt zu dem Schlachthof in der Stadt zwischen Köln und Aachen, weitere kletterten auf das Dach des Gebäudes.

Da sich Aktivisten festgekettet hatten, dauerte die Räumung des Geländes und des Dachs mehrere Stunden. Im Einsatz waren zahlreiche Bereitschaftspolizisten aus Nordrhein-Westfalen, unter ihnen speziell für die Höhenrettung ausgebildete Beamte. Die Polizei nahm 32 Menschen in Gewahrsam. Der Betreiber des Schlachthofs stellte einen Strafantrag wegen Hausfriedensbruchs. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN