Trotz Verbots: Tausende Motorradfahrer kommen nach München

Epoch Times4. Juli 2020 Aktualisiert: 5. Juli 2020 11:57
Die Demonstration war wegen Sicherheitsbedenken abgesagt worden. Dennoch setzen sich Tausende Motorradfahrer darüber hinweg und fahren durch München.

Trotz des Verbots einer Demonstration von Motorradfahrern in München waren mehrere Tausend Biker in der Stadt unterwegs. Sie rollten in Gruppen über den Mittleren Ring, sagte ein Polizeisprecher in München. Es komme deshalb bereits zu Verkehrsstörungen. Polizisten versuchten, auf die Biker einzuwirken.

Schon am Morgen hatten sich Biker-Gruppen mit 50 bis 100 Teilnehmern getroffen. Sie waren mit Hupkonzerten, Jubelrufen und lauter Musik unterwegs. „Fahren dürfen wir auf dem Mittleren Ring, das kann uns keiner verbieten“, sagte einer der Motorradfahrer, der aus dem Raum Erding kam. Mit der Demonstration wollten am Samstag Biker in ganz Deutschland gegen Fahrverbote für Motorräder demonstrieren.

Auf dem Mittleren Ring in München sollte der bundesweit größte Korso stattfinden. Die Kreisverwaltung hatte die Veranstaltung aber am Freitag kurzfristig abgesagt wegen Sicherheitsbedenken. Einige Biker hatten dennoch angekündigt, sich von dem Verbot nicht abhalten zu lassen. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN