Vermisste Studentin aus Leipzig: Polizeihunde durchsuchen Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle

Epoch Times18. Dezember 2019 Aktualisiert: 18. Dezember 2019 13:31
Knapp drei Monate nach dem Verschwinden einer 23-jährigen Studentin aus Leipzig führt offenbar eine Spur nach Halle. Ermittler mit Hunden durchsuchten Räume und Außengelände der Hallenser Kunsthochschule Burg Giebichenstein.

Yolanda Klug (23) stammt aus Baden-Württemberg und studierte in Leipzig. Sie verschwand am 25. September. Die junge Frau wollte mit dem Bus zu Ikea fahren und abends noch eine Freundin besuchen.

Die sonst als ausgesprochen zuverlässig geltende junge Frau meldete sich jedoch weder bei ihrer Freundin, noch kehrte sie in ihre WG zurück.“

(Polizei Leipzig)

Im Oktober wurde im Saale-Kanal und Gewässern der Umgebung nach ihr getaucht. Nichts.

Nun führt offenbar eine Spur nach Halle.

Ermittler mit Hunden durchsuchten Räume und Außengelände der Hallenser Kunsthochschule Burg Giebichenstein, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Leipzig laut dpa sagte.

Erneut kamen auch Taucher zum Einsatz und nahmen den nahen Mühlengraben unter die Lupe. Auch morgen soll hier weiter gesucht werden. (dpa/sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN