Drama in Niedersachsen: Einsatzkräfte kämpfen vergeblich um zwei in Teich gefallene Kinder

Epoch Times22. Mai 2019 Aktualisiert: 22. Mai 2019 10:30
Die beiden Kinder im Kindergarten und Grundschulalter wurden leblos in einem Gartenteich gefunden. Die Polizei und Einsatzkräfte bemühten sich vergeblich, sie wieder zu beleben.

Zwei kleine Kinder sind in einem Gartenteich im niedersächsischen Heere ertrunken. Wie ein Polizeisprecher in Salzgitter am Mittwoch sagte, wurden die Kinder im „Grundschul- beziehungsweise Kindergartenalter“ am Dienstagabend telefonisch als vermisst gemeldet. Während sich Beamte auf den Weg machten, entdeckten Zeugen die Kinder leblos in dem Teich.

Die Wiederbelebungsversuche der Polizisten und hinzugerufener Rettungskräfte hatten keinen Erfolg. Die Polizei teilte mit, sie gehe derzeit „offensichtlich von einem Unglücksfall aus“, ermittle jedoch „in alle Richtungen“.

Wie der Polizeisprecher betonte, waren alle Einsatzkräfte sehr betroffen. Notfallseelsorger betreuten sie vor Ort. Zum genauen Alter der Kinder wollte die Polizei noch keine Angaben machen, weil erst Schule und Kindergarten benachrichtigt werden sollten. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN