Weihnachtsaktion

Weihnachtsangebot:
Verschenken Sie 6 Monate für 59 €

The Epoch Times The Epoch Times

Kein Abo

Läuft automatisch aus.

Menschen und Polizisten stehen nach einem Raubüberfall in der Kurfürstendamm-Allee, der führenden Handelsstraße Westberlins, am 19. Februar 2021 neben einem Geldtransporter der überfallen wurde.Foto: JOHN MACDOUGALL / AFP über Getty Images

Zwei Verletzte bei Überfall auf Geldtransporter in Berlin

Epoch Times19. Februar 2021

Bei einem Überfall auf einen Geldtransporter sind am Berliner Kurfürstendamm am Freitag zwei Menschen verletzt worden.

„Die Sicherheitsmitarbeiter hatten gerade Geld ausgeladen und wurden dann überfallen“, sagte eine Polizeisprecherin. Die Verdächtigen seien mit mehreren Geldkassetten in einem Auto geflüchtet.

Das Landeskriminalamt vernahm vor Ort Zeugen. Die Verletzten wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Einsatzkräfte der Polizei wurden um 10.00 Uhr zu einer Bank auf der Einkaufsmeile gerufen. Zeugen gaben an, ein Fahrzeug mit mehreren Männern sei vorgefahren und nach dem Überfall vom Tatort geflohen.

Wie die Täter bewaffnet waren, war zunächst unklar. Auch wie viel Beute sie bei dem Überfall gemacht haben, stand nicht fest.

Nach Polizeiangaben wurden zwei verdächtige Fahrzeuge im Berliner Stadtgebiet festgestellt. Ob diese im Zusammenhang mit dem Überfall stünden, werde von den Ermittlern des Landeskriminalamts geklärt. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion