Han-Couture: Pretiosen aus fließender Seide und Baumwolle. Die ethnische Gruppe die zuletzt Chinas Kaiser „stellte“, ist nicht Han-Ethnie sondern Manchu. Die traditionellen Gewänder der Manchu, wie der Qipao werden daher oft als typisch „chinesisch“ betrachtet, stellen aber nur einen kleinen Bruchteil der reichen Vielfalt der Ethnien und Kulturen Chinas dar. Foto: Edward Dai / The Epoch Times

Han-Couture: Pretiosen aus fließender Seide und Baumwolle. Die ethnische Gruppe die zuletzt Chinas Kaiser „stellte“, ist nicht Han-Ethnie sondern Manchu. Die traditionellen Gewänder der Manchu, wie der Qipao werden daher oft als typisch „chinesisch“ betrachtet, stellen aber nur einen kleinen Bruchteil der reichen Vielfalt der Ethnien und Kulturen Chinas dar. Foto: Edward Dai / The Epoch Times

Han-Couture: Pretiosen aus fließender Seide und Baumwolle. Die ethnische Gruppe die zuletzt Chinas Kaiser „stellte“, ist nicht Han-Ethnie sondern Manchu. Die traditionellen Gewänder der Manchu, wie der Qipao werden daher oft als typisch „chinesisch“ betrachtet, stellen aber nur einen kleinen Bruchteil der reichen Vielfalt der Ethnien und Kulturen Chinas dar. Foto: Edward Dai / The Epoch Times

Schlagworte
Themen
Panorama
Newsticker