„Drei Ziegen bringen Harmonie“ ist einer der beliebtesten Glückwünsche von Chinesen für das Jahr der Ziege.Foto: Zeichnung SM Yang / Epoch Times

Zum chinesischen Neujahr: Was sagen Chinesen über die Ziege-Menschen?

Von 19. Februar 2015 Aktualisiert: 19. Februar 2015 16:29

In diesem Jahr fällt das chinesische Neujahr auf den 19. Februar. An diesem Tag beginnt das Jahr der Ziege und gilt als eine besonders glückverheißende friedliche Zeit.

Chinesen verwenden dafür das Zeichen 羊 „yang“ als allgemeinen Hinweis auf Ziegen, Schafe, Widder oder das Lamm. Mit diesem einen Zeichen sind alle erfasst. Will man eines speziell erwähnen, muss man ein zweites Zeichen hinzufügen.

Ziegen gelten als extrem neugierig und intelligent. Im Vergleich zu Schafen oder zum Widder  glaubt man von ihnen, dass sie mehr Kraft besitzen und Mut haben. Das mag der Grund dafür sein, warum die Ziege seinerzeit als „羊“ „Tierkreistier“ gewählt wurde.

Ziegen werden als ruhige und elegante Kreaturen angesehen. Von Menschen, die im Jahr der Ziege geboren sind, wird angenommen, dass sie diese und andere besondere Merkmale besitzen.

Ziege-Menschen sind oft Naturliebhaber und sanfte Personen. Sie genießen ihr Leben in ihrer eigenen ruhigen Art und scheren sich normalerweise wenig um Meinungen, die andere Menschen von ihnen haben.

Menschen mit diesem Zeichen erscheinen zumeist als hilfreich, charmant und höflich. Sie sind freundlich im Herzen und haben häufig erfreuliche ausgleichende Funktionen, was viele Freunde und Bewunderer anzieht.

Sie lieben es, in Gesellschaft anderer zu sein, wollen aber nicht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen. Stattdessen beobachten sie gelassen vom Hintergrund aus, wie andere in der Gesellschaft glänzen.

Obwohl sie zurückhaltend sind, funktionieren Ziege-Menschen gut in Gruppen und können in der Regel Unternehmen besonnen und umsichtig führen. Sie können es oft besser, als sie es von sich selbst erwarten, weil sie den Frieden gut bewahren können und zuverlässig sind in der Erfüllung ihrer Aufgaben.

Grußkarte zum Jahr der ZiegeGrußkarte zum Jahr der ZiegeFoto: Zeichnung Jane Ku / Epoch Times

In ihrem täglichen Leben neigen sie zu Sparsamkeit, Unbeschwertheit und Spiritualität. Sie interessieren sich für Horoskope, daher ist es nicht ungewöhnlich, dass manche als Astrologen oder Wahrsager arbeiten. Viele von ihnen sind auch religiös.

Ziege-Menschen sollen kreativ, künstlerisch und vielseitig talentiert zu sein. Sie genießen kulturelle Dinge und konzentrieren viel Energie auf künstlerische Hobbys.

Oft findet man unter ihnen Handwerker, Künstler, Innenarchitekten, Floristen, Zeichner, Musiker, Architekten, Schriftsteller usw. Eigentlich können sie jede Karriere leicht bewältigen, die künstlerisches Talent und Kreativität erfordert.

Ziege-Menschen sind meist sehr romantisch, sensibel und nett. Allerdings kann eine gewisse Unsicherheit eine ihrer Schwächen sein. Sie wollen sich akzeptiert fühlen, geliebt und beschützt. In Beziehungen können sie ein wenig herrisch und manchmal faul sein, aber aufgrund ihrer sanften und fürsorglichen Natur werden sie schließlich bekommen, was sie haben wollen.

Ziege-Frauen haben die Tendenz, einen wohlhabenden Partner zu suchen, sodass sie für den Rest ihres Lebens ruhig leben können, ohne sich zu große Sorgen über Geld machen zu müssen.

Ein weiteres allgemeines Merkmal von Ziege-Menschen ist eine gewisse Angst vor Konflikten. Sie mögen nicht gern eine führende Rolle übernehmen und versuchen, Konfrontationen zu vermeiden. Sie scheuen schwerwiegende Entscheidungen und weigern sich, einen Standpunkt einzunehmen, der zu Kontroversen führen könnte.

Ziege-Menschen neigen mitunter dazu, etwas pessimistisch, zögerlich und abhängig zu sein, viele von ihnen wollen keine Machtposition ausüben oder einen besonderen Status einnehmen. Aufgrund dieser Persönlichkeitsmerkmale ziehen sie es stattdessen vor, Teil einer wohlgeordneten Gruppe zu sein.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion