Das luxuriöse Leben in Chinas Tang-Dynastie

Epoch Times2. Juli 2011 Aktualisiert: 2. Juli 2011 20:45

Historische Wandmalereien in Gräbern aus Chinas Tang-Dynastie zeigen, wie die Menschen in der Tang Ära dachten und lebten: Ziemlich luxuriös.

Die Tang-Dynastie dauerte von 618 bis 907 nach Christus. Die Hauptstadt, das heutige Xi’an, war bekannt als Hochburg des goldenen Zeitalters der chinesischen Zivilisation.

Die Wandbilder zeichnen ein ausführliches Bild des Alltags der Chinesen in der Tang-Dynastie. Sie sind im Sha‘anxi Geschichtsmuseum zu sehen.

Ausgrabungen aus der Grabstätte von Prinzessin Wing Tai zeigen die Aufgaben der königlichen Hofdamen.

Auf einem der Bilder kümmern sich neun königliche Dienstmädchen um die Prinzessin, die sich bettfertig macht.
Ein anderes Bild zeigt, wie Tang-Beamte einen ausländischen Botschafter begrüßen.

[Zhou Boling, Forscherin, Sha’anxi-Museum]:
„Die Malerei zeigt auf vielschichtige Weise die Dienstgrade des Personals. Aus der Ferne diskutieren die Gastgeber entspannt, wie man die Gäste am Besten betreut. Während die Gäste höflich auf die Arrangements warten.“

Das Bild zeigt die Etikette im königlichen Gericht der Tang-Dynastie.

[Zhou Boling, Forscherin, Sha’anxi-Museum]:
„Es zeigt eine lebhafte Vision der freundlichen Beziehung zwischen der Tang-Dynastie und seinen friedlichen Nachbarn.“

Andere Wandmalereien zeigen, wie fortgeschritten die Tang-Dynastie war. Architektur, Technologien bei der Textilherstellung und Textilfärbung sowie Drucktechniken und Handelstätigkeiten florierten in der Tang-Dynastie.

Foto: NTD
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN