Aktivist Wong verlässt Berlin und bedankt sich bei Deutschen: „Unsere Stimme wurde gehört“

Epoch Times13. September 2019 Aktualisiert: 13. September 2019 7:25

Nach dem Wirbel um seine Begegnung mit Außenminister Heiko Maas reist der Hongkonger Aktivist Joshua Wong aus Berlin weiter in Richtung New York.

Auf Twitter bedankte er sich vor seinem Abflug dafür, dass Politiker, Journalisten und Menschen in Deutschland den Protesten in Hongkong Beachtung schenken.

„Es ist an der Zeit Berlin zu verlassen und nach New York weiterzureisen. Vielen Dank an alle Politiker, Journalisten und Menschen, die in Deutschland leben und den Protesten in Hongkong ihre Aufmerksamkeit schenken. Es war uns eine Ehre, eine Pressekonferenz in der Bundespressekonferenz abzuhalten. Unsere Stimme wurde gehört“

Zuvor hatte eine Begegnung Wongs mit Maas heftige Kritik der chinesischen Führung ausgelöst. Peking hatte die Zusammenkunft in Berlin missbilligt, den deutschen Botschafter ins Außenministerium einbestellt und Konsequenzen für die bilateralen Beziehungen angekündigt. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN