China: Bo Xilai emotional bei Urteil „Lebenslänglich“

Epoch Times24. September 2013 Aktualisiert: 24. September 2013 9:58

Der gefallene KP-Politstar Bo Xilai hat Berufung gegen den Schuldspruch wegen Korruption eingelegt. Bo war am Sonntag zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Dem vorangegangen war ein spektakulärer Schauprozess am Volksgericht in Jinan.

CCTV twitterte die Nachricht auf der chinesischen Plattform Weibo: Bo werde „gegen das gesamte Urteil Berufung einlegen“. Der Staatssender bezog sich dabei auf Informationen, die durch Bos Familie durchgesickert waren.

Videomaterial aus dem Gerichtssaal

Außerdem verbreitet CCTV nun auch Videomaterial aus dem Gerichtssaal von der Urteilsverkündung. Der 64-jährige Bo Xilai hörte sich die gesamte Urteilsbegründung gelassen und süffisant lächelnd an. Als er aber das Urteil hörte bekam er einen Wutanfall, zitterte, ballte die Fäuste und schrie: „Ungerecht! Untransparent!“ laut Hongkonger Zeitungen. Die Gerichtspolizei musste ihn festhalten, damit er nicht gewalttätig wurde. Danach wurde er schnell abgeführt.

Auftritt in Turnschuhen

Um das weltmännische Image des charismatischen Bo Xilai zu brechen, musste er bei der Urteilsverkündigung wieder im Hemd erscheinen; dazu trug er eine zu kurze Anzugshose mit Turnschuhen. Die Sportrubrik von Chinas staatlicher Suchmaschine Sohu berichtete, dass es ein limitiertes Nike-Modell von 2011 gewesen sei. Beobachter gehen davon aus, dass Bos Berufung erfolglos sein wird.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN