China: Explosion in Feuerwerksfabrik tötet elf Arbeiter

Epoch Times4. November 2013 Aktualisiert: 4. November 2013 10:39

Bei einer Explosion in einer Feuerwerksfabrik sind in Südchina elf Arbeiter getötet und 17 weitere verletzt worden. Das berichteten Chinas Staatsmedien und ein örtlicher Behördensprecher am Samstag.

Die Explosion ereignete sich am Freitag und legte die Fabrik, die sich in der Stadt Cenxi in der autonomen Region Guangxi befand, in Schutt und Asche. Durch die Detonation wurde Fensterscheiben umliegender Gebäude zerstört.

Elf Arbeiter wurden getötet, 17 weitere wurden verletzt. Die meisten Opfer waren Frauen, die Zündschnüre an Feuerwerkskörpern anbrachten, so die Nachrichtenagentur Xinhua. Die Ursache des Unglücks sei noch unbekannt.

Ein Vertreter der Behörde für Arbeitssicherheit in Guangxi erklärte, das die zwei Leiter der Fabrik verhaftet worden seien. Weiteres wurde nicht bekannt. Cenxi liegt rund 2.000 Kilometer südwestlich von Peking.

Sicherheit am Arbeitsplatz ist in China ein großes Problem. Die Richtlinien werden selten befolgt, da es den Fabriken selbst obliegt, zu entscheiden, ob die Sicherheitsvorkehrungen umgesetzt werden.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN