China schickt Kreuzfahrtschiff zu den umstrittenen Paracel-Inseln

Epoch Times1. Mai 2013 Aktualisiert: 1. Mai 2013 7:56

China soll ab dem 28. April mit Reisen ins Südchinesische Meer begonnen haben. Ein Kreuzfahrtschiff mit einhundert Passagieren werde sich vier Tage lang bei den Paracel-Inseln aufhalten. China und Vietnam haben einen Territorialkonflikt um diese Inselgruppe. Dieser Reiseplan kann als Bekräftigung der territorialen Ansprüche von China auf die Paracel-Inseln verstanden werden.

Die chinesische Webseite von Radio France Internationale (RFI) veröffentlichte eine Meldung von Agence France-Presse (AFP), dass China in Zukunft diese Schiffsreise zweimal im Monat durchführen werde, falls die erste Reise erfolgreich sei. Ein Ticket für die viertägige Schiffsreise koste 1000 Yuan (etwa 120 Euro) pro Person. Jeder, der gesund sei und das Schwanken des Schiffs ertragen könne, dürfe die Reise mitmachen. Es sei bis jetzt noch unklar, welches Reisebüro diese Schiffsreise organisieren solle. (yh)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN