China: So luxuriös leben die „nackten Beamten“

Epoch Times6. September 2013 Aktualisiert: 6. September 2013 11:00

Wieder ist ein hoher Parteifunktionär aufgeflogen, der als „nackter Beamter“ seine Schäfchen ins Trockene gebracht hat. Chinas staatlich kontrollierte Nachrichtenagentur Xinhua berichtete gestern Details über zwei Luxus-Villen in den USA: Sie gehören Zhang Shuguang, dem Ex-Direktor des Verkehrspräsidiums und Vize-Chef des Eisenbahn-Ministeriums.

Geld und Familie seit Jahren im sicheren Ausland

Er ist ein typischer „nackter Beamter“. Die Chinesen verstehen darunter einen Funktionär, der sein Geld und seine Familie bereits ins Ausland gebracht hat, um später selbst zu einem günstigen Zeitpunkt ins Ausland zu fliehen. Zhangs Familie lebt schon seit zehn Jahren im Ausland.

Bestechungsgelder in Millionenhöhe

Zhang steht unter Verdacht, in den Jahren 2000 bis 2011 mehr als 47 Millionen Yuan (rund 5,8 Mio Euro) an Bestechungsgeldern angenommen zu haben. Er wurde von der Pekinger Staatsanwaltschaft angeklagt.

Er ist ein Vertrauter von Chinas Ex-Eisenbahn-Minister Liu Zhijun. Die beiden galten als Vorreiter bei der Einführung der„High-Speed-Rail“-Technologie in China. Im Februar 2011 verlor Liu jedoch seinen Posten und auch sein Kollege Zhang wurde wenig später aus dem Amt entfernt: Es kam heraus, dass seine Frau eine Luxus-Villa mit 3000 Quadratmetern Fläche in Los Angeles besitzt und 2,8 Mrd. US-Dollar auf Konten in die USA und die Schweiz gebracht hat.

Die eine Villa in LA, die andere mit fünf Schlafzimmern in einer Kleinstadt

Bereits im Jahr 2002 kauften Zhang und seine Frau sich eine Villa in der kalifornischen Kleinstadt Walnut: 4.100 Quadratmeter, fünf Schlaf- und fünf Badezimmern und eine Garage für drei Autos. Zhang ließ das Anwesen komplett unter dem Namen seiner Frau eintragen.

Ist J.P. Morgan in den Fall involviert?

Durch den Fall wurden mittlerweile auch US-Behörden hellhörig: Die New York Times berichtete, dass die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC derzeit untersucht, ob J.P. Morgan in den darin verwickelt ist oder Kinder von chinesischen Beamten beschäftigt hat, um lukrative Geschäfte mit China zu machen. Zhangs Tochter war einmal Mitarbeiterin von J.P. Morgan. (yc)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN