China verbannt ausländische Schulbücher aus Grund- und Oberschulen

Epoch Times9. Januar 2020 Aktualisiert: 9. Januar 2020 11:44
"Zum Schutz des Urheberrechts" lautet die offizielle Begründung für das Verbot ausländischer Schulbücher. Im weiteren Verlauf der Mitteilung heißt es aber auch: "Alle Lehrmaterialien [...] müssen den Willen der [Kommunistischen] Partei und des Landes widerspiegeln".

Chinas Bildungsministerium hat am Dienstag ein umfassendes Verbot ausländischer Schulbücher für alle Primär- und Sekundarschulen des Landes ausgesprochen. Das betrifft auch internationale Schulen. Die offizielle Begründung lautet – zum Schutz des Urheberrechtes.

Wie „CNN“ berichtet, heißt es in der Mitteilung weiter: „Alle Lehrmaterialien der Grund- und Mittelschule müssen den Willen der Partei und des Landes widerspiegeln, [damit die Schüler] die große Verantwortung für die Verjüngung der chinesischen Nation tragen“.

Weiterführende Schulen, die eine direkte Kooperation mit einem ausländischen Bildungspartner haben, dürfen vorhandene Schulbücher vorerst weiterverwenden. Die chinesische „Global Times“ ergänzt dazu, dass sie nach Möglichkeit aber nur jene Bücher verwenden sollen, die von chinesischen Verlagen übersetzt wurden, und dass „einige inländische Verlage […] den Inhalt von Lehrbüchern aus Übersee ohne Genehmigung geändert“ haben.

Totale Kontrolle über die Bildung

Ein Sprecher des Nationalen Schulbuchkomitees sagte: „Unser nächster Schritt ist die Systematisierung der Erziehung der chinesischen Philosophie und die Beschleunigung des Aufbaus von Lehrmaterialien für die Forschung über marxistische Theorien“. Materialien, die Themen mit starken ideologischen Grundsätzen wie nationale Souveränität und Religion behandeln, sollen direkt an die Schulen geschickt und verteilt werden.

Chu Zhaohui, ein Forschungsstipendiat am National Institute of Education Sciences, ergänzte gegenüber „Global Times“: „Die Verordnung garantiert die Autonomie des Landes in der Bildung, anstatt der ausländischen Bildung blind zu folgen.“ Ein Elternteil aus Shanghai bemerkte zudem, dass die Schüler immer noch zusätzliche Lehrbücher aus Übersee lesen können, die auf ihren eigenen Interessen basieren und unter elterlicher Aufsicht stehen.

In der Mitteilung heißt es außerdem: Wenn ein Artikel im Schulbuch negativ ist und die historische Bewertung oder das soziale Image des Autors negativ ist oder es einen großen Streit gibt, muss der Artikel ersetzt werden. Ebenso müssen Schulbuchautoren und -herausgeber, deren Werte und Moral negativ oder umstritten sind, ersetzt werden. (ts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Das wichtigste Ziel von Bildung ist, die moralischen Standards der Menschheit und ihre Kultur zu bewahren. Sie ist das Mittel, mit dem Wissen und Fertigkeiten vermittelt werden und lehrt, wie Menschen miteinander umgehen sollten.

Die moderne Pädagogik basiert stark auf Philosophie und Psychologie. Im Gegensatz zur traditionellen Erziehung, die darauf abzielt, Wissen zu vermitteln, konzentriert sich die „Erziehung und Bildung als Therapie“ auf die Veränderung der Gefühle und Einstellungen der Schüler.

Dem Ökonomen Thomas Sowell wurde klar, dass heutiger Unterricht zur Vermittlung von Werten die gleichen Maßnahmen verwendet, die in totalitären Ländern zur Gehirnwäsche von Menschen eingesetzt werden.

Darunter sind: „Emotionaler Stress, Schock oder Desensibilisierung, um sowohl den intellektuellen als auch den emotionalen Widerstand zu brechen; Isolation, ob physisch oder emotional, von vertrauten Quellen emotionale Unterstützung im Widerstand; Kreuzverhör bereits existierender Werte, oft durch Manipulation des Gruppenzwangs; das Individuum von normalen Abwehrmaßnahmen wie Reserviertheit, Würde, einem Gefühl der Privatsphäre oder der Möglichkeit, die Teilnahme abzulehnen, befreien; Belohnung der Akzeptanz der neuen Einstellungen, Werte und Überzeugungen.“

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]