„Liaoning“ heißt der nachgerüstete Flugzeugträger der chinesischen Flotte.Foto: STR/AFP/Getty Images

Chinas erster Flugzeugträger noch nicht einsatzbereit

Von 30. September 2012 Aktualisiert: 30. September 2012 9:21

Während des aufgeheizten Disputs zwischen China und Japan über die unbewohnten Senkaku Inseln hat China am 25. September, laut dem Verteidigungsministerium, seinen ersten Flugzeugträger in Betrieb genommen. Das chinesische Regime sagte, das Schiff mit dem Namen „Liaoning“ habe viele Probefahrten hinter sich, aber Militärexperten sagen, der Flugzeugträger sei nicht bereit für den Einsatz.

Flugzeugträger im Vollbetrieb können für Mittel- bis Langdistanzen auf dem Meer eingesetzt werden und Gewalt auf weit entfernte Orte ausüben.

Die Entwicklung dieser neuen Waffe ist wegen Chinas verschiedener Konflikte mit anderen ostasiatischen Nationen im Südchinesischen Meer von besonderem Interesse. Die momentane Krise um die Senkaku Inseln ist nur einer von verschiedenen territorialen Streitigkeiten Chinas.

Der Einsatz von Flugzeugträgern ist laut Li Jie eine Notwendigkeit für eine führende asiatische Seemacht. Li ist Forscher an der China Navy Military Academy.

Chinas Verteidigungsminister Lang Guanglie sagte seinem japanischen Amtskollegen 2009 angeblich, dass „China nicht ewig ohne einen Flugzeugträger sein wird.“

Laut Associated Press ist der Flugzeugträger 300 Meter lang und ein umgerüstetes ehemaliges Schiff der Sowjets, die Warjag, das 1998 von der Ukraine gekauft wurde.

Die Warjag wurde laut Shanghai Daily seit dem letzten August im Gelben- und dem Bohai-Meer getestet. Der Bericht zitierte auch Li Jie mit der Aussage, dass der Flugzeugträger eine wichtige Rolle beim Umgang Chinas mit Inselstreitigkeiten und der Verteidigung nationaler Interessen spielen wird.

Die Shanghai Daily berichtete weiter, dass zu dem Schiff bald Zerstörer und Fregatten hinzukommen sollen, um zusammen eine Flugzeugträgerflotte zu bilden.

Reuters zitierte Carlo Kopp mit den Worten: „Es gibt eine ganze Reihe von technischen und operativen Aufgaben, die die Chinesen durcharbeiten müssen, bevor sie ein Flugzeug haben, das zuverlässig von einem Flugzeugträger aus operieren kann“. Kopp hat Chinas Luftfahrtprogramm als Teil seiner Arbeiten für ein unabhängiges militärisches Think Tank untersucht.

„Analysten sagen, dass – auch wenn die Warjag einsatzbereit ist -, sie nur eine geringe operative Rolle spielen wird. Am ehesten für Übungen und Evaluierungen vor dem erwarteten Einsatz von Chinas ersten inländisch gebauten Trägern nach 2015“, heißt es in dem Bericht von Reuters.

Artikel auf Englisch: www.theepochtimes.com/chinese-regimes-first-aircraft-carrier-296515.html



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion