Die Los-Angeles-Klasse, ein schnelles Angriffs-U-Boot USS Hampton (C) liegt neben dem U-Boot USS Frank Cable (L) bei einem Besuch in Hong Kong am 17. 2011. In China wird die Erforschung und Bereitstellung von Systemen zur US-U-Boot Bekämpfung vorangetrieben.Foto: VINCENT YU / AFP / Getty Images

Chinas Marine rüstet Kriegsschiffe zum Kampf gegen US-U-Boote

Von 3. September 2014 Aktualisiert: 3. September 2014 9:50

China macht seine Marine flott für einen potentiellen U-Boot-Krieg mit der USA. Wie auf Geheimdienst-Fotos ersichtlich wurde, versucht das Regime durch spezielle Umrüstungen seiner Schiffe, den militärtechnologischen Abstand zur USA aufzuholen. Im Fall eines Kriegs zwischen den USA und China würden U-Boote eine zentrale Rolle spielen. Nun stattet China seine Schiffe mit Sonarsystemen aus, die US-U-Boote orten und abblocken sollen.

Zwei Arten von Schiffen der Volksbefreiungsarmee werden ausgestattet mit anscheinend variablen Tiefen-Sonaren (VDSS). Bilder der zusätzlichen Systeme wurden auf cjdby.net gepostet (die zurzeit offline zu sein scheint), und wurden von IHS Jane’s 360 veröffentlicht, einem führenden Geheimdienst-Unternehmen. 

Die beiden Schiffsmodelle sind Chinas Typ 054a Fregatten und Korvetten vom Typ 056. Die Fotos wurden bei der Huangpu-Werft aufgenommen in der Provinz Guangzhou, China.

Beide Modelle der chinesischen Schiffe sind bereits mit am Bug montierten Sonaren ausgestattet. Die neuen Sonarsysteme sind Tow Arrays. Eine Analyse von IHS Jane‘s sagt, der Standort der neuen Sonar-Systeme „deute darauf hin, dass einige vor allem bei der Kriegsführung gegen U-Boot als Plattformen dienen sollen .“

Minenkrieg gegen U-Boote

Das chinesische Regime hat versucht, ein Waffen-Arsenal zum Aufspüren und Zerstören von U-Booten aufzubauen. Ein aktueller Bericht des US Naval War College sagt, Chinas Marine habe „Einschränkungen und Schwächen in verschiedenen Bereichen“, die Anti-Luft-Kriegsführung und U-Boot-Kriegsführung eingeschlossen. Doch China versuche, dies zu ändern.

Derzeit ist der Minenkrieg Chinas Schlüsselstrategie zur U-Boot-Bekämpfung. Der Bericht stellt fest, dass China eine Schule für Minenkrieg in Dalian besitzt, nahe der wichtigsten Offiziersschule. 55 chinesische U-Boote sollen in der Lage sein, Minen zu legen. Auch würden „zunehmend Flugzeugbesatzungen für den Minen-Kampf ausgebildet."

Das US Naval Institute hat im April herausgefunden, dass China auch ein Netzwerk von Sensoren auf dem Meeresboden einrichtet, um „das Potential ihrer U-Boot-Kriegsführung zu erhöhen.“

Das Netzwerk von Sensoren ähnelt dem US-Sound-Überwachungssystem (SOSUS), das die US-Navy im Jahr 1949 für die U-Boot-Kriegsführung zu entwickeln begann. SOSUS Horchposten sind in den Atlantik und Pazifik in der Regel an geografischen Engpässen deponiert, die U-Boote wahrscheinlich durchfahren. Das System wurde verwendet, um Sowjet U-Boote während des Kalten Krieges im Auge zu behalten.

Das Naval Institute stellte fest, dass China in Sachen U-Boot-Krieg,  trotzdem noch einen „langen Weg vor sich" habe.

Strategie wie im Kalten Krieg

„The Diplomat“ schrieb jedoch dazu, wenn das chinesische Regime in der Lage wäre, diese Technologie zu perfektionieren, „könnte es das militärische Potential der amerikanischen U-Boote weitgehend ausschalten“, weil es damit die US-U-Boote aus seinen Gewässern fernhalten könnte. Die USA sollen also  von Chinas Küsten weggeschoben werden. Das US-Militär nennt dies eine "Anti-Zugangs- / Bereichs-Verleugnungs (A2 / AD) -Strategie."

Die Strategie zielt darauf ab, „bei US-Interventionen in einem Konflikt in China-nahen See-Regionen (…) Verzögerungen der Anreise zu bewirken oder die Wirksamkeit der US-Streitkräfte zu verringern“, so der Congressional Research Service in seinem August-Bericht.

Die Sowjets verfolgten eine ähnliche Strategie während des Kalten Krieges. Laut dem Bericht nutzten die Sowjets die Strategie, um die Vereinigten Staaten im Falle eines Eingreifens in einen NATO-Warschauer-Pakt-Konflikt zu blockieren.
Das chinesische Regime hat ein paar Waffen, welche die Sowjets nicht hatten, insbesondere Anti-Schiff-Raketen. Doch es ist immer noch im Hintertreffen im Bereich der U-Boote und U-Boot-Kriegsführung.

China mache „moderate Fortschritte“ in der Anti-U-Boot-Kriegsführung, so das Congressional Research Center. Bei einer weiteren Aufrüstung mit Sonargeräten auf Kriegsschiffen sei Chinas Marine „bis 2020 fähig, in begrenzten Gebieten mehr gegnerische U-Boote zu identifizieren.“

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN