Facebook-Chef bringt Chinesen zum Staunen: Mark Zuckerberg spricht fließend Chinesisch!

Epoch Times24. Oktober 2014 Aktualisiert: 24. Oktober 2014 11:38

Mark Zuckerberg, Gründer und CEO von Facebook, überraschte und begeisterte chinesische Studenten mit seinem Sprachentalent bei einer Talkshow in Peking. Am 22. Oktober unterhielt er sich über eine halbe Stunde bei einer Forumsdiskussion an der chinesischen Elite-Universität Tsinghua mit dem Moderator auf Chinesisch.

Mit „Ni Men Hao“ („Ich grüße euch“) hatte der Facebook-Chef das chinesische Publikum begrüßt, obwohl der Moderator ihn auf Englisch ansprach. Dann erklärte Zuckerberg auf Chinesisch auf die Frage, warum er Chinesisch lernt, dass es dafür drei Gründe gäbe.

„Der erste Grund ist, dass meine Frau Priscilla chinesischer Abstammung ist. Sie redet zu Hause nur Chinesisch, und ihre Großmutter spricht nur Chinesisch. Ich wollte mich mit ihnen unterhalten können. Im letzten Jahr, als Priscilla und ich heiraten wollten, habe ich dies ihrer Großmutter auf Chinesisch gesagt. Das hat sie sehr überrascht.“

„Der zweite Grund ist, ich will die chinesische Kultur kennenlernen. China ist ein großartiges Land. Ich finde, die Sprache zu lernen hilft mir, die Kultur kennenzulernen. Deswegen fange ich mit der chinesischen Sprache an.“

„Grund drei ist: Chinesisch ist sehr schwierig. Ich kann nur Englisch sprechen, aber ich liebe Herausforderungen.“ 

Er hat noch weiter auf Chinesisch erklärt: „An der Tsinghua Universität gibt es viele Eliten… Ich kümmere mich viel um die Bildung. In den USA habe ich viel gemacht, um die Bildung zu unterstützen. Daher nehme ich auch an der Beratungskommission der Wirtschafts- und Management Institute der Tsinghua Universität teil, um die Bildung in China zu unterstützen.“

Er hat dann noch die Fragen aus Publikum über Internet und Facebook auf Chinesisch beantwortet. Obwohl seine chinesische Aussprache nicht ganz fließend und korrekt war, konnten die chinesischen Zuschauer ihn gut verstehen. Sie lobten ihn in Facebook: „Sein Chinesisch ist viel besser als das Englisch, das manche Chinesen sprechen.“

Wie Twitter und Google, ist auch Facebook zur Zeit in China noch nicht zugänglich. Viele Chinesen benutzen es trotzdem mit Hilfe von Software gegen Chinas Internet Firewall. (yz)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN