China: 5 Kilo schwere Monster-Ratte gefangen und verspeist

Epoch Times1. Oktober 2013 Aktualisiert: 1. Oktober 2013 17:55
In einem Dorf in der Provinz Hunan gelang es Einheimischen, eine von zwei überdurchschnittlich großen Ratten zu fangen, die regelmäßig den örtlichen Fischweiher geplündert hatten. Fast einen Meter lang Die …

In einem Dorf in der Provinz Hunan gelang es Einheimischen, eine von zwei überdurchschnittlich großen Ratten zu fangen, die regelmäßig den örtlichen Fischweiher geplündert hatten.

Fast einen Meter lang
Die Ratte war männlich und inklusive ihres Schwanzes monströse 89 Zentimeter lang. Sie brachte rund 5 Kilo auf die Waage. Eine Gruppe Männer hatte den Riesen-Nager zur Strecke gebracht, indem sie ihn erst umzingelten und dann mit Hacken und Spaten erschlug.
Das Dorf war auf die Monster-Ratten aufmerksam geworden, nachdem ein schleichender Rückgang des Fischbestands im Weiher bemerkt wurde. Daraufhin ertappten sie die beiden Räuber, die es offenbar geschafft hatten, 3 Kilo schwere Fische zu jagen und aus dem Teich an Land zu ziehen.
Dorfbewohner verspeisen Monster-Ratte bei Festessen
Der Sieg über die Monster-Ratte wurde von den Dorfbewohnern mit einem Fest gefeiert, bei dem die fette Beute als Braten verspeist wurde. Bei der Zubereitung der Monster-Ratte gingen jedoch zwei Messer zu Bruch, weil die Knochen so dick und stark waren. Sanxian Metropolis Daily berichtete den Vorfall.

Schlagworte
Themen
Panorama
Newsticker