Nur Hygiene kann vor Wurmbefall schützen. (Peter Parks/AFP/Getty Images)

Über 16 Millionen in der Provinz Guizhou mit Spulwürmern infiziert

Epoch Times20. Mai 2009 Aktualisiert: 20. Mai 2009 23:16

Ein aktuelles Gutachten des Gesundheitsministeriums der Provinz Guizhou zeigt, dass dort gegenwärtig über 16 Millionen Menschen mit Spulwürmern (Ascaris lumbricoides)° infiziert sind. Insgesamt liegt die Ansteckungsrate in der Provinz Guizhou bei 42,4 Prozent. Damit liegt sie innerhalb Chinas an höchster Stelle und ist dreimal so hoch wie die durchschnittliche Ansteckungsrate. Bauern und Schüler der Grund- und Mittelschulen gehören mit 50 Prozent zu den Gruppen mit der höchsten Ansteckungsrate.

Nach einem Bericht der „Guizhou City News“ zeigte das Resultat einer stichprobenartigen Untersuchung von 15.958 Menschen an 30 Stellen in 10 Städten und Bezirken der Provinz Guizhou (einschließlich den Bezirken Guiyang, Kaiyang,Tongzi,Tongren und Guiding) mehrere Typen von Darminfektionen durch Fadenwürmer auf. Dazu gehören Spulwürmer (42,4 Prozent), Hakenwürmer (4,7 Prozent), Peitschenwürmer (10,8 Prozent) und Madenwürmer (1,7 Prozent). Die Spulwurm-Infektionsrate von 61,8 Prozent im autonomen Bezirk Weining ist die höchste, gefolgt vom Bezirk Guiyang mit 60,7 Prozent. Der Bezirk Sinan hat mit 27,6 Prozent die niedrigste Rate.

Nach Expertenanalysen hängen die Infektionsraten offensichtlich vom Arbeitsumfeld und vom Alter der Betroffenen ab. Bei Schülern der Grund- und Mittelschulen liegt sie bei 53,8 Prozent, bei Vorschulkindern jedoch nur bei 42,45 Prozent. Bauern und Fabrikarbeiter gehören mit 48,02 Prozent zu den am meisten infizierten Gruppen.

Experten der Krankheitsbekämpfung sagten, dass die anwachsende Infektionsrate durch Ascaris bei Menschen in der Provinz Guizhou in erster Linie auf die schlechten sanitären Verhältnisse zurück zu führen sei und dass die Prävention vor der Behandlung stehen müsse. Die Erziehung zu einem gesundheitsbewussten Verhalten jedes Einzelnen sei wesentlich. Sie schlagen vor, dass Kinder unter 14 Jahren alle 6 Monate ins Krankenhaus gehen sollten, um ihren Stuhl untersuchen zu lassen und um unter ärztlicher Aufsicht Spulwurm abwehrende Medikamente zu nehmen.

Ascaris°: Ascaris ist ein Parasit. Es ist ein langer Fadenwurm, auch bekannt als Spulwurm. Er kann schwere Blutungen, Lungenentzündung und bakterielle Infektionen verursachen. Die Prophylaxe besteht in der konsequenten Vermeidung von verunreinigten Speisen und Getränken sowie in gründlichem Händewaschen mit Seife unmittelbar vor dem Essen.

Originalartikel (englisch): http://www.theepochtimes.com/n2/content/view/17008/

Originalartikel (chinesisch): http://epochtimes.com/gb/9/5/12/n2523684.htm

 

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion