Zahl der faulen Kredite steigt weiter in China

Epoch Times1. August 2014 Aktualisiert: 1. August 2014 7:44
Die ohnehin dauernd ansteigende Zahl der faulen Kredite hat in China 2014 noch einen Sprung geschafft. Laut der neusten Statistik des chinesischen Bankenaufsichtsrats vom 25. Juli haben alle Geschäftsbanken in China …

Die ohnehin dauernd ansteigende Zahl der faulen Kredite hat in China 2014 noch einen Sprung geschafft. Laut der neusten Statistik des chinesischen Bankenaufsichtsrats vom 25. Juli haben alle Geschäftsbanken in China von Januar bis Juni 2014 insgesamt 102,4 Milliarden Yuan (12,39 Milliarden Euro) bei neuen faulen Kredite registriert, das ist mehr als die Gesamtmenge von neuen Krediten, die 99,2 Milliarden Yuan (12 Milliarden Euro) im ganzen Jahr 2013 betrug.

Bis heute hat bereits der Bankenaufsichtsrat in acht Provinzen seine Zahlen für das erste Halbjahr 2014 veröffentlicht. Davon haben sieben Provinzen eine deutliche Steigerung von neuen Krediten zu verzeichnen, manche sogar mit beschleunigter Steigerung. In der Provinz Shandong südlich von Peking z.B. gibt es mit 16 Milliarden Yuan an neuen Krediten von Januar bis Juni fast fünf Mal so viel wie im gleichen Zeitraum vor einem Jahr. In der ostchinesischen Provinz Zhejiang beträgt die Steigerung über 50 Prozent.
Mehrere Insider von verschiedenen Branchen sagten der „Wirtschafts- und Finanzzeitung Nr. 1“ in China, dass die faulen Kredite hauptsächlich aus den Branchen Stahlindustrie, Maschinenbau, Schiffbau und Rohstoffhandel stammen. In der nahen Zukunft werden nach ihrer Einschätzung die Immobilienbranche und deren relevante Branchen die größten Verursacher von faulen Krediten sein.  (yz)

Themen
Panorama
Newsticker