Neuer Verkaufsboom in China – Frischluft in Flaschen: Teuerste Luft aus Neuseeland – 100 Euro pro Flasche

Von 7. Dezember 2016 Aktualisiert: 7. Dezember 2016 11:15
In China gibt es einen neuen Verkaufsschlager: Frische Luft in Flaschen. Die Frischluft wird auch aus Kanada und Neuseeland importiert und kostet je nach Region zwischen 7 Cent und 100 Euro.

Der enorme Anstieg des Smogpegels in China lässt einen neuen Geschäftszweig boomen: Firmen verkaufen frische Luft in Flaschen an ihre Kunden. Der Preis ist unterschiedlich.

Laut chinesischen Medien kostet eine Flasche frische Luft zwischen 5 Yuan (ca. 0,7 Euro) und 699 Yuan (ca. 100 Euro), je nach dem wo sie hergestellt wurde und wie groß die Flasche ist.

Die frische Luft aus China ist etwas billiger: eine Flasche Weihai Luft kostet 5 Yuan. Eine Flasche Vitality Air VA aus Kanada (7,2 Liter) kostet 108 Yuan (ca. 15 Euro). Die teuerste Luft kommt aus Neuseeland. Eine 7,7 Liter Flasche neuseeländische Luft kostet 699 Yuan. Aus der Flasche kann man 180 Mal Luft holen, d.h. jedes Einatmen kostet 1,2 Yuan (ca. 15 Cent).

Die einfachste Luftverpackung sieht wie eine Mineralwasserflasche aus. Komplizierter wird es bei der Luft, die mit Hochdruck in Flaschen gefüllt und mit Atemmaske verbraucht wird. Die Vitality Air VA Luft aus Kanada ist mit Atemmaske ausgerüstet. Dabei wird die Flasche an den Atemschlauch angeschlossen – danach kann der Verbraucher die frische Luft aus Kanada genießen.

Seitdem Vitality Air VA im August 2015 mit Frischluft auf den Markt gekommen ist, hatte die Firma in weniger als 8 Monaten bereits 10.000 Flaschen nach China verkauft.

Seit Anfang Oktober 2016 herrscht wieder steigender flächendeckender Smog in China. In der Hauptstadt Peking ist die Sichtweite manchmal unter 500 Meter.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN