NTD: Über 100 Nationen fordern unabhängige Untersuchung der Virus-Herkunft; China fördert Virus-Medikamente mit nachweislich tödlichen Nebenwirkungen

Von 21. Mai 2020 Aktualisiert: 25. Mai 2020 15:26

China im Fokus, die neue Serie von NTD Television. Jetzt auch auf Deutsch!  

Jetzt Abonnieren    

 

Diese Folge von „China im Fokus“ behandelt unter anderem folgende Themen:

WHO: Über 100 Nationen unterstützen eine unabhängige Untersuchung der WHO und des Ursprungs des KPCh-Virus. Aber wegen den frühen Maßnahmen des chinesischen Regimes in Wuhan könnte dies schwierig werden.

Corona-Massentest: Massentests in Wuhan geben Anlass zur Sorge. Ein virales Video zeigt zusammengeworfene Proben ohne Markierungen. Erstmalig gesteht der leitende medizinische Berater des chinesischen Regimes, dass Beamte aus Wuhan über den anfänglichen Virusausbruch gelogen haben.

Ein neuer Bericht über Mobilfunkaktivitäten rund um das P4-Labor für Virologie in Wuhan im Oktober deutet auf ein gefährliches Ereignis hin. Das Labor wird zunehmend als möglicher Ursprungsort des Virus untersucht.

Und China fördert eine Virusbehandlung und verschickt das Mittel als internationale Hilfe. Diese hatte zuvor tödliche Nebenwirkungen verursacht. Wir sprachen mit einer Familie der Opfer, um mehr zu erfahren.

 

Alle Folgen China im Fokus auf dem YouTube Kanal


 

(China im Fokus ist eine Produktion der Epoch Media Group.)

[*Anmerkung der Red.: Die Epoch Times bezeichnet das neuartige Coronavirus, das die Krankheit COVID-19 verursacht, auch als KPCh-Virus, weil die Vertuschung und das Missmanagement der Kommunistischen Partei Chinas es dem Virus ermöglichten, sich in ganz China auszubreiten und eine globale Pandemie zu verursachen. Mehr dazu: Leitartikel: Dem Virus den richtigen Namen geben]

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN