Ingenieur zur Bayernwahl: Zehn Gründe, warum CSU und SPD unwählbar sind

Epoch Times11. October 2018 Aktualisiert: 11. Oktober 2018 13:25
Blogger Dr. Wolfgang Prabel hat für die letzten 13 Jahre Merkel-Regierung zehn Punkte zusammengetragen, warum seiner Meinung nach CSU und SPD nicht mehr wählbar seien.

Die CSU hat in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA zur Bayern-Wahl weiter in der Wählergunst nachgelassen.

Im sogenannten Bayern-Trend, den das Institut für die „Bild“ (Mittwochsausgabe) ermittelt, verliert die Partei von Ministerpräsident Markus Söder im Vergleich zur Befragung Ende September einen Prozentpunkt und kommt nur noch auf 33 Prozent. Die SPD verliert ebenfalls einen Punkt und kommt auf 10 Prozent.

Der Thüringer Ingenieur und Blogger Wolfgang Prabel hat den Abwärtstrend der beiden Volksparteien aufgegriffen und zehn Gründe zusammengetragen, die diesen Abwärtstrend seiner Ansicht nach erklärbar machen:

  1. Die Bundesregierung ist gerade dabei die deutsche und insbesondere die bayrische Autoindustrie per staatlichem Abgasterror zu schrotten.
  2. Die Pendler werden durch Fahrverbote massiv beeinträchtigt und müssen mit Wertverlusten ihrer Fahrzeuge leben.
  3. Die Groko hat die deutsche Energieversorgung enorm verteuert, ohne daß deren CO2-Ausstoß auch nur um ein Jota zurückgegangen ist. Jede Familie zahlt 1.000 € EEG im Jahr für wirklich nichts. Nur dafür daß die grünen Windbeutel reich werden…
  4. CSU und SPD haben das Auslaufmodell Dr. Merkel nicht wie versprochen gestürzt (wer erinnert sich nicht daran, daß Pippi Nahles der CDU in die Fresse hauen wollte?), sondern immer wieder gestützt
  5. Alle bayrischen Landtagsparteien (außer die Freien Wähler) haben für den Staatsvertrag zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk gestimmt. Mit Zwangsgebühren. Sehen so Freiheitsfreunde aus? Ist das Meinungsfreiheit oder Meinungsterror?
  6. Durch ungeregelte Einwanderung wird gerade das ohnehin marode Sozialsystem destabilisiert. Ärzte und Ingenieure waren verhießen, Analphabeten sind gekommen. Weniger Beitragszahler, mehr Leistungsempfänger.
  7. Auch das Bildungswesen wird durch die Politik der Groko systematisch zerstört. Gleichzeitig massenhaft Schüler, die nicht deutsch sprechen und Inklusion von Behinderten. Zunehmende Gewalt auf Schulhöfen.
  8. Durch die von der Groko geförderte islamische Einwanderung ist es zu einem Schub des Antisemitismus gekommen. Judenfeinde sickern in viele Parteien ein. Insbesondere die SPD ist immer wieder massiv betroffen, zeigt aber auf andere und ruft „Haltet den Dieb!“.
  9. Durch die von Dr. Merkel erzielte ungeregelte Einwanderung sind die Mieten in den Großstädten, und hier besonders in den Wohngebieten des unteren Mittelstands massiv gestiegen.
  10. Durch die von der Groko betriebene illegale Zuwanderung aus Somalia, Afghanistan, Gambia, Nigeria, den Berberstaaten und Eritrea haben Rohheitsdelikte, Messereien, Angriffe auf Frauen massiv zugenommen. Ohne daß seit 2015 jemals etwas unternommen worden wäre, um die Lage wieder zu normalisieren.

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion