Jetzt erhältlich: Epoch Times Wochenzeitung #14

Epoch Times14. Oktober 2021 Aktualisiert: 2. Dezember 2021 12:39

Thema der Woche

Wird die Aushöhlung der Schuldenbremse zum Preis für die Ampel? | Fünf Billionen Euro für die Klimaneutralität

 


NEU: Blättern Sie HIER durch die aktuelle Ausgabe

Erhältlich ist die Epoch Times Zeitung als Einzelausgabe im ET Shop für 4,50 € oder in unterschiedlichen Abo-Varianten. Mit einem Abonnement unterstützen Sie aktiv den Erhalt von unabhängigem Journalismus!


Themenüberblick

Monopolisten gegen das Volk: die wahre Natur des Great Reset

„Es endet in einer Zweiklassenstruktur“: Dr. Michael Rectenwald, Professor an der New York University und früherer Marxist im Interview.

 

5.000.000.000.000 Euro für Klimaneutralität?

Mit fünf Billionen Euro könnte man weit mehr, als Deutschland CO₂-frei zu machen. Nachhaltigkeit geht technologisch günstiger.

 

Auf welchen Krieg bereitet sich Peking vor?

China isoliert sich zunehmend von der Welt, von der Weltwirtschaft, den Handelsnormen und der Diplomatie. Was folgt?

 

2G- und 3G-Regeln verfassungswidrig?

Staatsrechtler Prof. Murswiek im Interview

 

Der Poker um den Polexit

 

Deutsche Außenpolitik: „Die Maus, die brüllte?“

 

Österreich: Wenn Staatsanwälte einen Kanzler abschießen

 

Stagflation: Schreckgespenst oder Kopfgeburt?

 

Studie: Anstieg der COVID-19-Fälle „unabhängig von Impfquote“

 

US-Senator: „Der Big-Tobacco-Moment von Facebook”

 

Und viele weitere Themen


 

Auch die Epoch Times blieb von der Zensur und der Demonetarisierung durch Big Tech nicht verschont. Seit 17. Juli 2021 erscheint die Epoch Times nun zusätzlich als gedruckte Wochenzeitung. Mit einem Abonnement unterstützen Sie den Erhalt von unabhängigem, traditionellem Journalismus. Jetzt bestellen



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion