Jetzt erhältlich: Epoch Times Wochenzeitung #15

Epoch Times21. Oktober 2021 Aktualisiert: 21. Oktober 2021 15:23

Thema der Woche

Wirbel um 2G im Einzelhandel | Volksbegehren in Bayern

 


NEU: Blättern Sie HIER durch die aktuelle Ausgabe

Erhältlich ist die Epoch Times Zeitung als Einzelausgabe im ET Shop für 4,50€ oder in unterschiedlichen Abo-Varianten. Mit einem Abonnement unterstützen Sie aktiv den Erhalt von unabhängigem Journalismus!


Themenüberblick

Globales Phänomen: Völker mit Psychologie beeinflussen

Wirtschaftspsychologin Katy Pracher-Hilander im Interview

 

Das Volksbegehren in Bayern geht in die heiße Phase

„Bündnis Landtag abberufen“ will den bayerischen Landtag auflösen. Die Chancen stehen so hoch wie noch nie, sagt ein Rechtsanwalt.

 

Prof. Bergholz: Qualitätsprobleme der RKI-Statistik

Die RKI-Zahlen zu Impfdurchbrüchen sind auch nach Korrektur vermutlich unvollständig. Einige Ergebnisse sind trotzdem ablesbar.

 

VWL-Professor: Zentralbanken sind sozialistische Einrichtungen

Geld aus dem Nichts: „Zentralbanken“ sind planwirtschaftliche Einrichtungen mit potentiell ungeheuren Machtmitteln.

 

China kauft sich in Hamburger Hafen ein

Wegen Impfpflicht: Sammelklage gegen das Pentagon

Kein Corona-Pass, kein Job: Europas Arbeitnehmern drohen harte Maßnahmen

Gunnar Kaiser im Interview: „Das gefährliche ist das Schleichende“

Raus aus der Angst- und Stresskultur

Und viele weitere Themen


 

Auch die Epoch Times blieb von der Zensur und der Demonetarisierung durch Big Tech nicht verschont. Seit 17. Juli 2021 erscheint die Epoch Times nun zusätzlich als gedruckte Wochenzeitung. Mit einem Abonnement unterstützen Sie den Erhalt von unabhängigem, traditionellem Journalismus. Jetzt bestellen



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion