Auf ewig vereint – Von Friedrich Hölderlin

Von 12. August 2018 Aktualisiert: 12. August 2018 22:30
Aus der Reihe Epoch Times Poesie - Gedichte und Poesie für Liebhaber

Auf ewig vereint

Was müssen das für selige Tage sein,

da wir auf ewig vereint

so ganz für einander leben,

was werd ich da an dir haben.

Du wirst mich aufheitern in

trüben Stunden.

Du wirst mir die Lasten,

die ich zu tragen habe, versüßen.

Du wirst mich mit der Welt

versöhnen, wann ich beleidigt bin.

Du wirst mir alles, alles sein.

Friedrich Hölderlin

 

Themen
Panorama
Newsticker
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion