Batman wird 80 Jahre alt.Foto: Laurent Gillieron/Keystone/dpa

Batmans 80. Geburtstag wird groß gefeiert

Epoch Times8. März 2019 Aktualisiert: 8. März 2019 14:52
Ein anderer Comic-Held ist ihm 2018 zuvorgekommen: im vorigen Jahr feierte Superman seinen 80. Geburtstag. Jetzt ist Batman dran. Der US-Verlag DC Comics lässt den maskierten Superhelden in den nächsten Monaten hochleben.

Der maskierte Superheld Batman wird in diesem Jahr 80 Jahre alt und das soll gebührend gefeiert werden. Der amerikanische Verlag DC Comics hat am Donnerstag entsprechende Pläne für Events mit Fans in aller Welt bekanntgegeben.

Zum Auftakt sollen am 15. März beim Tech-Festival South by Southwest (SXSW) in Austin (Texas) mehr als 1,5 Millionen Fledermäuse in den Nachthimmel fliegen.

Ende des Monats will der Verlag mit „Detective Comics #1000“ und „Detective Comics: 80 Years of Batman“ zwei Jubiläumsbücher herausbringen. Unter dem Motto „Long Live the Bat“ (Lang lebe die Fledermaus) sind weltweit Veranstaltungen bis zum „Batman Day“ am 21. September geplant. An dem Batman-Tag soll unter anderem das leuchtende Bat-Signal in Form des berühmten Fledermaus-Symbols in vielen Städten erstrahlen.

Batman (von engl. „bat“ = Fledermaus) erschien erstmals am 30. März 1939 in einem DC-Comic-Heft. Der Cartoon-Zeichner Bob Kane (1915 bis 1998) hatte den Fledermaus-Mann gemeinsam mit dem Autor Bill Finger geschaffen. Kane siedelte Batman in der düsteren Metropole Gotham City an. Hinter der schwarzen Maske verbirgt sich der Multimillionär Bruce Wayne, der sein Leben der Bekämpfung des Verbrechens widmete.

In den 60er Jahren wurde Batman Hauptfigur einer populären TV-Serie mit Adam West in der Titelrolle. Regisseur Tim Burton holte 1989 Michael Keaton als „Batman“ vor die Filmkamera. Später waren auch Val Kilmer, George Clooney, Christian Bale und Ben Affleck in der Rolle zu sehen. (dpa)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion