Elton John blieb die Stimme weg.
Elton John blieb die Stimme weg.Foto: Julian Smith/AAP/Archiv/dpa/dpa

Elton John bricht Konzert ab: „Stimme komplett verloren“

Epoch Times16. Februar 2020 Aktualisiert: 16. Februar 2020 16:52
Elton John wollte seine Fans nicht enttäuschen und hat alles gegeben: Am Ende aber spielte seine Stimme nicht mehr mit.

Pop-Legende Elton John hat wegen gesundheitlicher Probleme ein Konzert im neuseeländischen Auckland abbrechen müssen.

„Ich habe meine Stimme komplett verloren, es tut mir so leid“, sagte der 72-jährige Musiker örtlichen Medienberichten zufolge unter Tränen, bevor er am Sonntag von der Bühne begleitet wurde. Er wollte gerade den Song „Daniel“ singen, wie es weiter hieß. Das Publikum im ausverkauften Mount-Smart-Stadion habe den britischen Sänger mit Ovationen verabschiedet.

Elton John schrieb später auf Instagram, bei ihm sei zuvor eine Lungenentzündung festgestellt worden.

Dennoch habe er sich entschlossen, aufzutreten. „Ich bin enttäuscht, zutiefst verärgert, und es tut mir leid. Ich habe alles gegeben. Vielen Dank für eure außergewöhnliche Unterstützung und all die Liebe, die ihr mir bei der heutigen Vorstellung entgegengebracht habt“, ergänzte er. Für Dienstag und Donnerstag waren zwei weitere Konzerte in Auckland geplant, wie es weiter hieß.

Der britische Pianist, Sänger und Komponist war erst vor wenigen Tagen bei der Oscar-Gala in Hollywood für das beste Originallied ausgezeichnet worden. John und sein langjähriger Schreibpartner Bernie Taupin gewannen mit dem Song „(I’m Gonna) Love Me Again“ aus dem Film „Rocketman“ über das Leben des Sängers. Zuvor hatte dieser das üppig arrangierte Lied während der Gala gesungen. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion