Filmfestival Marrakesch: Robert Redford erhält den Preis für sein Lebenswerk

Epoch Times8. Dezember 2019 Aktualisiert: 8. Dezember 2019 12:19
Das Drama des kolumbianischen Regisseurs Rincón Gille wurde beim internationalen Filmfestival in Marrakesch als bester Film ausgezeichnet. Robert Redford erhielt den Preis für sein Lebenswerk.

Das Drama „Valley of Souls“ des kolumbianischen Regisseurs Nicolás Rincón Gille ist beim internationalen Filmfestival in Marrakesch als bester Film ausgezeichnet worden. Rincón Gille nahm die Trophäe am Samstag aus den Händen von Hollywood-Schauspielerin Tilda Swinton entgegen. Der US-Schauspieler Robert Redford wurde für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Im Gewinnerfilm „Valley of Souls“ geht es um den Fischer José, dessen beiden Söhne von paramilitärischen Rebellen ermordet und in einen Fluss geworfen wurden. José macht sich daraufhin auf die Suche den Leichen, um sie bestatten zu können.

Als bester Schauspieler wurde Toby Wallace für seine Rolle in der australischen Komödie „Babyteeth“ ausgezeichnet. Am 18. Filmfestival von Marrakesch nahmen auch weitere internationale Filmgrößen wie Harvey Keitel und Marion Cotillard teil. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN