Ennio Morricone.Foto: TIZIANA FABI/AFP via Getty Images

Italienischer Filmkomponist Ennio Morricone mit 91 Jahren gestorben

Epoch Times6. Juli 2020 Aktualisiert: 6. Juli 2020 10:26

Der italienische Filmkomponist Ennio Morricone ist tot. Er starb in der Nacht zum Montag im Alter von 91 Jahren in einer Klinik in Rom, wie italienische Medien berichteten.

Dort sei er nach einem Sturz wegen eines Oberschenkelbruchs behandelt worden. Morricone galt als einer der größten Komponisten der Filmgeschichte und schrieb die Musik für rund 500 Filme.

Berühmt würde Morricone unter anderem mit Titelmelodien für Kultfilme wie „Spiel mir das Lied vom Tod“, „The Good, the Bad and the Ugly“ oder „Cinema Paradiso“. 2007 wurde er mit einem Ehren-Oscar für sein Lebenswerk ausgezeichnet, 2016 nahm er den begehrtesten Filmpreis für „The Hateful Eight“ von Regisseur Quentin Tarantino für die „Beste Filmmusik“ in Empfang.

Morricone im Morgengrauen gestorben

Morricone sei im Morgengrauen gestorben, „getröstet durch den Glauben“ und „bis zum letzten Augenblick völlig klar und von großer Würde“, zitierten die Medien aus einer Mitteilung des Anwalts Giorgio Assuma, einem Freund der Familie.

„Adieu Maestro und danke für die Gefühle, die Du uns geschenkt hast“, erklärte Italiens Gesundheitsminister Roberto Speranza im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Morricone wollte sein Schaffen nicht auf seine berühmten Melodien aus Italo-Western reduziert sehen. „Es geht mir schon ein bisschen auf den Wecker“, sagt er 2015 der „Stuttgarter Zeitung“. Oft denke er, „wieso interessiert es die Leute so wenig, dass ich auch so viel weitere Musik, stilistisch ganz andere und modernere, komponiert habe?“ (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN