Chinas Renaissance beginnt mit der Pressefreiheit

Epoch Times8. Dezember 2006 Aktualisiert: 8. Dezember 2006 9:36
Die Geschichte von New Tang Dynasty Television

New Tang Dynasty Television (NTDTV) ist der einzige unabhängige, gemeinnützige Fernsehsender der Welt, der von im Ausland lebenden Chinesen betrieben wird. Gesendet wird in chinesischer und englischer Sprache, der Hauptsitz ist in New York. Reporter und Korrespondenten arbeiten in über 60 Städten der ganzen Welt.

NTDTV wurde ins Leben gerufen, um das zu liefern, was sich gebildete Chinesen überall in der Welt wünschen – unzensierte Nachrichten aus, über und für China von wirklich unabhängigen Quellen. Warum der Name New Tang Dynasty? In der Tang-Dynastie (618-907) stand Chinas Kultur in ihrer vollsten Blüte. Die meisten der ganz großen Meisterwerke, auf die die Chinesen auch heute noch sehr stolz sind, stammen aus dieser Periode. „New Tang Dynasty“ steht für die Renaissance der chinesischen traditionellen Kultur und des kulturellen Qualitätsbewusstseins in einer freien Gesellschaft.

Im Februar 2002 begann NTDTV, erste Sendungen in Nordamerika zu produzieren. Seit Juli 2003 werden bereits vier Kontinente (Asien, Europa, Australien und Nordamerika) mit Programmausstrahlungen und einer potenziellen Reichweite von etwa 200 Millionen Zuschauern per Satellit, Kabel und Internet abgedeckt.

Neben einem breiten Themenspektrum über Kunst, Unterhaltung, Kultur und Sport gewinnen vor allem die täglich rund um die Uhr gesendeten Nachrichten über brisante Themen, wie die demokratischen Aktivitäten, die Hongkong-Frage, die Taiwan-Frage und die Menschenrechtssituation in China und Tibet, große Aufmerksamkeit bei den Zuschauern. Mit massivem Druck seitens des chinesischen kommunistischen Regimes auf den in Europa ansässigen Satellitenbetreiber sollte Ende Mai 2004 die Ausstrahlung von Nachrichten direkt über China, beziehungsweise Asien, unterbunden werden. Dank der Unterstützung zahlreicher europäischer und amerikanischer Politiker und NGOs konnte dies jedoch abgewendet werden.

Im November 2006 gewann NTDTV mit der Reportage: „Western Companies Behind China’s Great Firewall“ den Preis für „tiefgehende Untersuchungsberichte“ bei der Ersten Nationalen Medien-Verleihung von New America Media. Der Preis zählt zu den wichtigsten Medienpreisen für fremdsprachige Medien in den USA.

Live-Show auf vier Kontinenten in 28 Städten: Ein Fest der Mythen und Legenden – die Kraft und Weisheit des alten China

Die große Welttournee 2007 der Globalen Gala zum Chinesischen Neujahrsfest führt über vier Kontinente – Europa, Asien, Australien und Nordamerika – in 28 Großstädte mit rund 60 Aufführungen. Mehr als 100.000 Menschen werden die Gelegenheit haben, diese einzigartige Show live mitzuerleben während der drei Monate um das Chinesische Neujahr herum. In New York werden in der weltberühmten Radio City Music Hall sieben Aufführungen stattfinden, für jeweils 6.000 Gäste, die zudem über das Netzwerk von NTDTV weltweit ausgestrahlt werden.

In Deutschland wird NTDTV die Premiere der Globalen Gala zum Chinesischen Neujahr in Berlin feiern – mit dem weltberühmten Klarinettisten und Stargast Giora Feidman. Und bereits im dritten Jahr wird die Globale Gala in Paris präsentiert.
Unter www.gala.ntdtv.de kann man Einblick nehmen in den Tourneeplan der weiteren Städte wie Tokio, Taipeh, Los Angeles, Chicago, Ottawa, Toronto, Sydney, Montreal und viele mehr.

Während schon im Jahre 2004 die ersten Vorführungen zum durchschlagenden Erfolg wurden – vor den ersten 10.000 begeisterten Besuchern – werden sich nunmehr im Jahr 2007 über 100.000 Menschen verzaubern lassen können. Den Zuschauer erwartet eine Reise durch faszinierende Klangwelten, farbenprächtige Licht- und Bildimpressionen – durch Jahrhunderte zurück – in ein prunkvolles Reich in seiner ganzen Ursprünglichkeit fremdartiger Kunst, Schönheit und Tradition.

(ntdtv/cg)

%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%

Ticketbestellung:

Tickets für die Vorstellungen am 27. und 28. Februar 2007, jeweils um 20:00 Uhr im ICC Berlin, sind erhältlich unter den Ticket-Hotlines: 030 62208022 NTDTV
01805 4470 Ticket Online (12Cent/Min) 030 30696969 ICC-Berlin sowie an allen Ticket Online-Vorverkaufsstellen und dem Online

Ticketverkauf unter:

www.ticketonline.de
Hier können Sie Ihre bevorzugte Platzkarte unter sieben Preiskategorien (24 bis 64 Euro) auswählen, über www.gala.ntdtv.de
weitere Hintergrundinformationen über NTDTV erfahren und sich mit Video-Highlights der bisherigen Veranstaltungen auf Ihren Gala-Besuch einstimmen. Hier finden Sie auch alle weiteren Veranstaltungsorte der Gala.


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion