Dublin erhält UNESCO-Auszeichnung

Von 21. August 2010 Aktualisiert: 21. August 2010 17:38

Die Ankündigung der UNESCO, der Stadt Dublin den Titel „City of Literature“ (Literaturstadt) zu verleihen, verschafft der Hauptstadt Irlands die Ehre, in die exklusive Liga von nur drei weiteren Städten aufzusteigen, die diese Auszeichnung ebenfalls erhalten haben.

Die begehrte Auszeichnung wurde Dublin durch den „Director General of UNESCO“ verliehen.

Die Nachricht der Auszeichnung ist von Dr. John Hegarty wärmstens aufgenommen worden. Hegarty ist Leiter des Trinity College Dublin, einer Universität die seit vielen Jahren eine starke Bindung zur Literatur Dublins pflegt.

Dr. Hagerty betont: „Der Titel ‚City of Literary Excellence‘ ist ein großer Erfolg für Dublin und für Irland. […] Als Universität mitten im Zentrum der Stadt wird diese neue internationale Aufmerksamkeit, die der literarischen Tradition Dublins entgegengebracht wird, die Pläne des Trinity College für die kreativen Künste, Verfahrenstechniken und die Kultur beflügeln.“

Die Royal Irish Academy

Karl Vogelsang, Mitarbeiter der Bibliothek der Royal Irish Academy (RIA) sagt: „Die Tradition des Schreibens hier reicht weit in die Vergangenheit – in der Academy haben wir viele alte irische Manuskripte, zu zahlreich um sie alle namentlich zu nennen; manche sogar aus dem 5. Jahrhundert. […] Die Academy hütet alte Schriften von Saint Patrick und die ‚Brehon Laws‘, einer Liste von Gesetzen und Richtlinien, die das Leben im alten Irland regelten.“

Gerry Breen, der Oberbürgermeister von Dublin, der die formelle Benachrichtigung der UNESCO erhielt, sagte: „Ich bin hocherfreut über diesen Erfolg. Die Bürger von Dublin wussten schon immer, dass diese Stadt hervorragende Schriftsteller hervorbringt“. Breen erklärte, dass im letzten November eine ausführliche Bewerbung von einer Gruppe, angeführt vom Dublin City Library Service, an die UNESCO verschickt wurde. Diese wurde dann einer strengen Prüfung unterworfen.

„Diese Auszeichnung wird die Attraktivität der Stadt als Reiseziel für Urlauber und Standort für Unternehmen stärken und das Ansehen Irlands als kreative, pulsierende und interessante Nation wachsen lassen“, so Breen.

Der Oberbürgermeister ist sich sicher, dass der UNESCO-Titel ein enormes Potenzial für kulturelle und ökonomische Auswirkungen birgt, nicht allein für die Stadt, sondern für das ganze Land.

Gemeinsam mit den anderen Literaturstädten, Melbourne und Iowa, hieß Alison Bowden, der Director of Edinburgh UNESCO City of Literature, Dublin in ihrer Mitte willkommen. Er sagte, Dublin sei eine willkommene Ergänzung und sie sähen alle einer fruchtbaren Zusammenarbeit entgegen: „Dublin war die Heimat von so vielen großartigen Autoren und wir alle gratulieren Dublin zur Ernennung einer ‚UNESCO City of Literature‘.“

Originalartikel auf Englisch: Dublin Recognised as a City of Literary Excellence

Foto: Martin Murphy/The Epoch Times

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte, ,