Am Comer See, Italien.Foto: iStock

Klassik des Tages: Das Italienische Capriccio

Epoch Times19. November 2021 Aktualisiert: 18. November 2021 16:07
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Peter Tschaikowski (1840-1893) war ein russischer Komponist der Romantik. Hier sein Italienisches Capriccio op. 45, entstanden um 1879. Es spielt das Moskauer Sinfonieorchester, die „Russische Philharmonie“, unter Leitung ihres Dirigenten Michail Jurowski.

In diesem Stück verarbeitete Tschaikowski italienische Volksmusik. Er besuchte 1879/80 Rom und erlebte auch den italienischen Karneval mit, dabei entstanden die Grundzüge des Werks. Das Capriccio wurde am 6. Dezember 1880 in Moskau uraufgeführt und war beim Publikum ein großer Erfolg.

Es lehnt sich an das Lied Bella ragazza dalle trecce bionde („Das schöne Mädchen mit den blonden Zöpfen“) an. Einige Kritiker warfen Tschaikowski daraufhin eine „Verwestlichung“ der Musik vor und sprachen dem Italienisches Capriccio ab, ein Kunstwerk zu sein.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion