Klassik des Tages: Das Klavierkonzert Nr. 1 von Kalkbrenner

Epoch Times12. August 2020 Aktualisiert: 12. August 2020 17:47
Aus der Reihe Epoch Times Musik - Für Liebhaber.

Friedrich Kalkbrenner (1785-1849) war ein deutsch-französischer Pianist und Komponist. Hier sein Klavierkonzert Nr. 1 in d-Moll op. 61, gespielt vom Hamburger Sinfonie-Orchester unter Leitung von Hans Kann.

  1. Allegro maestoso
  2. Adagio di molto
  3. Rondo vivace

Friedrich Kalkbrenner lernte ab dem Alter von 14 Jahren am Pariser Konservatorium, bevor 1803 an das Konservatorium in Wien wechselte. Zu seinen Förderern und Lehrern gehörten unter anderem Joseph Haydn, Johann Georg Albrechtsberger und Ludwig van Beethoven.

Später unterrichtete er Klavierlehrer in Paris und ging als Pianist auf Konzertreisen. Kalkbrenner war ein Idol von Frédéric Chopin – und Chopin widmete ihm sein berühmtes Klavierkonzert in e-Moll.

Der Pianist wurde vor allem in Frankreich weithin bekannt und gelangte als Geschäftspartner des Klavierbauers Pleyel zu hohem Ansehen. Das Klavierkonzert entstand vor 1823.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN