Die Insel San Giorgio Lago Maggiore in Venedig, Italien.Foto: iStock

Klassik des Tages: Der Archetyp des Oboenkonzerts

Epoch Times24. November 2020 Aktualisiert: 24. November 2020 19:06
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Alessandro Marcello (um 1684-1750) war ein italienischer Dichter, Jurist und Komponist des Barock. Heute ist er hauptsächlich als Komponist bekannt. Sein bekanntestes Werk ist das Konzert für Oboe und Orchester in d-Moll, SF 935. Es spielen Marcel Ponseele (Barock-Oboe) und das Ensemble Il Gardellino unter Leitung von Marcel Ponseele.

  1. Andante e spiccato – 00:00
  2. Adagio – 03:32
  3. Presto – 07:09

Er schuf als Komponist in Venedig 12 Kantaten, mehrere Solokonzerte und einige Sammlungen mit Instrumentalmusik. Als Mitglied der Dichterakademie Accademia dell’Arcadia veröffentlichte er seine Werke unter dem Pseudonym Eterio Stinfalico.

Sein Oboenkonzert in d-Moll wurde später von Johann Sebastian Bach als Solo für den Flügel arrangiert (BWV 974) und gilt heute als Archetyp des Oboenkonzerts.

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN