Parma – Das symbolische Engelsfresko mit den Musikinstrumenten in der Kirche Chiesa di Santa Cristina von Filippo Maria Galletti (1636-1714).Foto: iStock

Klassik des Tages: Der berühmteste Komponist und Kapellmeister der Renaissance

Epoch Times8. September 2021 Aktualisiert: 13. September 2021 10:50
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Orlando di Lasso (franz.: Roland oder Orlande de Lassus; 1532-1594) war zu seinen Zeiten in Europa der berühmteste Komponist und Kapellmeister der Renaissance. Zwischen 1555 und 1594 kam durchschnittlich jeden Monat eine Ausgabe mit geistlichen und weltlichen Werken von Orlando im Musikaliendruck heraus. Hier vier seiner Psalmen, gesungen vom Kammerchor Josquian des Prez.

  1. Psalmi poenitentialis primus 0:00
  2. Psalmi poenitentialis tertiu 13:45
  3. Psalmi poenitentialis sextus 38:50
  4. Psalmi poenitentialis septimus 46:35

Sein umfangreiches und sehr vielseitiges Gesamtwerk verbreitete sich sehr schnell über Mittel-, West- und Südeuropa. Von ihm sind über 60 Messen und 500 Motetten überliefert, aber auch Passionen, lateinische Hymnen oder geistliche Madrigale. Er komponierte gleichfalls um die 150 französische Chansons und etwa 90 deutsche Lieder.

Orlando di Lasso war sehr gut mit den weltlichen und geistlichen Herrschern seiner Zeit in Kontakt, er widmete ihnen viele seiner Werke. Darunter waren auch Karl IX. von Frankreich und die Päpste Gregor XIII. und Clemens VIII…

 

 

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an offic[email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion