Ein Goldfink unterwegs.Foto: iStock

Klassik des Tages: Der Goldfink von Antonio Vivaldi

Epoch Times24. Mai 2021 Aktualisiert: 23. Mai 2021 17:29
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Antonio Vivaldi (1678-1741) war ein Komponist und Violinist aus Italien zu Zeiten des Barock. Er komponierte im Laufe seines Schaffens auch dieses Flötenkonzert „Der Goldfink“, op. 10 Nr. 3.

Solistin an der Flöte ist Karolina Rybicka, begleitet vom Schulorchester der J. Zarębski Musikschule in Inowrocław. Es dirigiert Grażyna Wolter-Kaźmierczak.

  1. 01:00 Allegro
  2. 05:25 Kantabile
  3. 08:23 Allegro

Vivaldi komponierte fast 500 Konzerte. Fast die Hälfte (241) entstanden für Violine als Soloinstrument, an zweiter Stelle steht das Fagott (39 Konzerte). Weiterhin komponierte er für andere Holzblasinstrumente, Cello, Viola d’amore und Mandoline, teilweise auch für mehrere Solisten in einem Konzert. Mit ihm wurde das Solokonozert zu einer Hauptform im musikalischen Leben seiner Zeit.

„Der Goldfink“ gehört zu einer Serie von sechs Flötenkonzerten op. 10, die 1728 entstanden.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion