Klassik des Tages: Die Sarabande von Georg Friedrich Händel

Epoch Times6. September 2020 Aktualisiert: 4. September 2020 20:00
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Georg Friedrich Händel (1685 – 1759) schrieb nicht nur weltbekannte Stücke wie den Messiah mit dem „Halleluja“. Er komponierte neben 42 Opern und 25 Oratorien zahlreiche Kantaten und Werke für Kammer- und Klaviermusik. Darunter ist auch die nun folgende Sarabande „Concerts royaux, Quatrième concert: Sarabanda“.

Es spielt das Armonie Symphony Orchestra unter Leitung von Stefano Seghedoni.

Georg Friedrich Händel stammt aus Halle an der Saale und kam später als Kirchenmusiker für den englischen Hof zu großen Ehren. Er galt schon zu Lebzeiten als Klassiker und bereits 1760, ein Jahr nach einem Tod, erschien die erste Musikerbiografie zu Ehren. Diese gilt als die allererste Musikerbiografie überhaupt.

Im Unterschied zu vielen anderen Komponisten seiner Zeit wie Johann Sebastian Bach wurde Händel nach seinem Tod nicht vergessen. Seine dauerhafte Präsenz im Musikleben beruht hauptsächlich auf seinen Oratorien, insbesondere dem Messiah mit dem weltberühmten Chor „Halleluja“.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN