Zwischen Prizzi und Agrigento auf Sizilien.Foto: iStock

Klassik des Tages: Konzert für zwei Oboen

Epoch Times25. Mai 2021 Aktualisiert: 25. Mai 2021 16:30
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Antonio Vivaldi (1678-1741) war ein Komponist und Violinist aus Italien zu Zeiten des Barock. Von ihm ist unter vielen weiteren Werken auch ein folgendes Konzert für Zwei Oboen, Streicher und B.C. in a-Moll RV 536 überliefert. Es musiziert das Orchestra of the Age of Enlightenment unter Leitung von Jonathan Cohen. Die Solisten an den Oboen sind Katharina Spreckelsen und Sarah Humphrys.

  1. Allegro
  2. Largo 2:53
  3. Allegro 5:00

In der Klassik führte die Oboe eher ein Schattendasein. Nur wenige Werke entstanden direkt für dieses Instrument. Meist wurden nur dann Oboen-Konzerte geschrieben, wenn ein Oboist einen Komponisten kannte.

Oboen sind Weiterentwicklungen der mittelalterlichen Schalmeien und gelangten mit der französischen Barockmusik im 17. Jahrhundert zu Bekanntheit. Die ersten Instrumente entstanden um 1660 zu Zeiten von Jean-Baptiste Lully und Jean de Hotteterre.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion