Klassik des Tages: Richard Wagner – Das Präludium von Tristan und Isolde

Epoch Times15. September 2020 Aktualisiert: 15. September 2020 19:35
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Richard Wagner (1813-1883) war ein deutscher Komponist, Dramatiker und Theaterregisseur. Eine seiner Opern ist „Tristan und Isolde“, welche am 10. Juni 1865 in München uraufgeführt wurde.

Hier das Präludium des ersten Aktes aus seiner „Handlung in drei Aufzügen“ (wie er es nannte). Es spielt das Philharmonia Orchestra unter Leitung von Wilhelm Furtwangler.

Die Handlung bei Tristan basiert auf den keltischen Sagen um König Artus, die aus dem 13. Jahrhundert mit dem Versroman Tristan (Gottfried von Straßburg) überliefert wurde. Wagner kannte dieses berühmte Werk und ließ in seinen Tristan auch noch weiter Motive einfließen.

Was geschieht?

Der irische Fürst Morold segelt in das britische Königreich Cornwall, um den fälligen Zins einzutreiben. Es kommt zum Unabhängigkeitskrieg gegen Irland, in dessen Verlauf er getötet wird. Nur Morolds Kopf wird zurück nach Irland geschickt: an seine Verlobte, die irische Königstochter Isolde. Er wurde von Tristan, dem Neffen des britischen Königs in Cornwall getötet.

Doch Tristan wird dabei schwer verwundet. Unter dem Pseudonym Tantris lässt er sich in einem Boot an die irische Küste treiben und heilen – ausgerechnet von Isolde, denn diese ist in der Heilkunst bewandert. Isolde pflegt ihn und erkennt ihn als Mörder ihres Verlobten. Der Splitter, den sie aus Morolds Kopf gezogen hatte, passte genau in die Scharte in Tristans Schwert. Sie beschließt, ihn mit einem Trank zu töten.

Fatal ist: Der Todestrank wird heimlich gegen einen Liebestrank ausgetauscht und nach einem Blick des wehrlosen Tristan verlieben sie sich. Sie heilt Tristan tatsächlich und lässt ihn inkognito nach Cornwall zurückkehren.

In Cornwall plädiert er bei seinem König dafür, dass er Isolde heiraten kann, so könnte der Frieden mit Irland besiegelt werden. Er fährt also erneut nach Irland, als Brautwerber. Das irische Königspaar willigt ein und Tristan und Isolde segeln nach Cornwall zurück.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN