Musik erweckt Erinnerungen aus der Kindheit - vor allem in der Adventszeit und zu Weihnachten.Foto: iStock

Klassik des Tages: Von „Leise rieselt der Schnee“ und „Alle Jahre wieder“

Epoch Times4. Dezember 2022
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Von „Bald nun ist Weihnachtszeit“ bis „O du fröhliche“ – Klassische alte deutsche Weihnachtslieder.

Philharmonischer Kinderchor Dresden – Bald nun ist Weihnachtszeit

01:23 Philharmonischer Kinderchor Dresden – Guten Abend, schön Abend
03:02 Philharmonischer Kinderchor Dresden – Morgen, Kinder, wird’s was geben
04:57 Kinderchor des Berliner Rundfunks – Oh, es riecht gut
06:23 Philharmonischer Kinderchor Dresden – So viel Heimlichkeit
07:37 Philharmonischer Kinderchor Dresden – Schneeflöckchen, Weißröckchen
08:37 Rundfunk-Kinderchor Berlin – Süßer die Glocken nie klingen

Fortsetzung unter dem Video

An dieser Stelle wird ein Video von Youtube angezeigt. Bitte akzeptieren Sie mit einem Klick auf den folgenden Button die Marketing-Cookies, um das Video anzusehen.

Das Coverbild stammt aus Schwarzenberg im Erzgebirge.

11:20 Rundfunk-Kinderchor Leipzig – Laßt uns froh und munter sein
13:01 Philharmonischer Kinderchor Dresden – Morgen kommt der Weihnachtsmann
14:22 Philharmonischer Kinderchor Dresden – O Tannenbaum
16:04 Dresdner Kreuzchor – Ihr Kinderlein kommet
19:09 Thomanerchor Leipzig – Es ist ein Ros entsprungen
22:14 Philharmonischer Kinderchor Dresden – Fröhliche Weihnacht überall (Acappella Version)
24:11 Philharmonischer Kinderchor Dresden – Kling, Glöckchen, klingelingeling
25:38 Philharmonischer Kinderchor Dresden – Alle Jahre wieder
27:03 Philharmonischer Kinderchor Dresden – Leise rieselt der Schnee
29:12 Rundfunk-Kinderchor Leipzig – Sind die Lichter angezündet
31:11 Rundfunk-Kinderchor Berlin – O Tannenbaum, du trägst ein‘ grünen Zweig
32:17 Dresdner Kreuzchor – Stille Nacht, heilige Nacht
35:02 Rundfunk-Jugendchor Wernigerode – O du fröhliche

(ks)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion