Klassik des Tages: Zwei junge Musikerinnen spielen Carl Philipp Emanuel Bach

Epoch Times5. September 2020 Aktualisiert: 4. September 2020 20:01
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Carl Philipp Emanuel Bach (1714–1788, abgekürzt CPE Bach) wurde auch der Berliner oder Hamburger Bach genannt. Hier aus seiner Sonate in g-Moll H.542.5 der 1. Satz, das Allegro.

Es musizieren zwei junge Musikerinnen bei U21-VERNETZT: Asya Fateyeva (Saxophon) und Valeriya Myrosh (Klavier).

54

Unter den anderen Musikern seiner Zeit genoss Carl Philipp Emanuel Bach hohes Ansehen. Von Mozart wird berichtet, dass er sagte: „Er (Emanuel Bach) ist der Vater; wir sind die Bubn. Wer von uns was Rechts kann, hats von ihm gelernt.“

Joseph Haydn erklärte: „Wer mich gründlich kennt, der muss finden, dass ich dem Emanuel Bach sehr vieles verdanke, dass ich ihn verstanden und fleißig studiert habe.“

Auch Ludwig van Beethoven äußerte sich ähnlich: „Von Emanuel Bachs Klavierwerken habe ich nur einige Sachen, und doch müssen einige jedem wahren Künstler gewiß nicht allein zum hohen Genuß, sondern auch zum Studium dienen.“ (Quelle)

CPE Bach war ein deutscher Komponist und Kirchenmusiker und der berühmteste der Söhne von Johann Sebastian Bach. Er komponierte im Laufe von fast 60 Jahren über 1.000 Werke. Darunter sind Oratorien, Kammermusik, Klavier- und andere Instrumentalwerke, Sinfonien, Passionsmusik, geistliche und weltliche Werke. Zu Lebzeiten war er sogar bekannter als sein Vater Johann Sebastian.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN