Künstlerische Tradition

Von 25. Februar 2009 Aktualisiert: 25. Februar 2009 23:17

ANTWERPEN, Belgien – Das belgische Städtchen Antwerpen hat derzeit noch mehr zu bieten als den „Centraal“, einen der vier schönsten Bahnhöfe der Welt. Die Wirkungsstätte des Malers Peter Paul Rubens zeigt von Montag bis Mittwoch in der renommierten „Stadsschouwburg“ die Künstler von Divine Performing Arts auf ihrer Europatournee 2009.

Den Weg durch das Zentrum von Antwerpen, vorbei an kleinen Restaurants, einladenden Galerien und baukünstlerischen Meisterwerken hin zum Stadsschouwburg-Theater bahnte sich am Dienstag auch die Familie Verstraeten aus dem holländischen Breda. Bereits zum zweiten Mal zog es die Verstraetens zu einer Aufführung von Divine Performing Arts, im Vorjahr waren sie ebenfalls in Antwerpen dabei gewesen. Nicht verwunderlich, stammt die Frau des Firmenanwalts Patrick Verstraeten doch ursprünglich aus China. Sie konnte an diesem Abend ihren Mann jedoch nicht begleiten, was dieser bedauerte. Seine vor Freude leuchtenden Augen und seine freudige Aufregung nach der Show lassen erahnen, dass er dieses Erlebnis gerne mit ihr geteilt hätte.

Für sie kam jedoch die kleine Nichte Patricks, die elfjährige Caroline Wilking, zur Show von Divine Performing Arts. Ihrem fachkundigen Auge und Ohr zufolge – schließlich gewann sie erst vor kurzem den zweiten Preis bei einem Geigenwettbewerb im belgischen Sint Niklaas, der eigentlich für 18-jährige ausgeschrieben war – war die Show von Divine Performing Arts „sehr schön“. Von der Virtuosin auf der Erhu, der zweisaitigen chinesischen Geige, hat sie sich schon einmal die Technik abgeguckt.

Auch für die Mutter von Patrick, die Malerin Kinga Divényi, war an diesem Abend etwas zur Inspiration dabei. Von den Farben auf der Bühne, der Buntheit der Show, war sie auch in diesem Jahr sehr angetan. „Es war sehr inspirierend“, meinte die ursprünglich aus der ungarischen Hauptstadt Budapest stammende Divenyi. Dort sei sie aufgewachsen und habe als professionelle Tänzerin gearbeitet. Von dort führte es sie – tanzenderweise – nach Brasilien. Bis sie ihren Mann, den holländischen Unternehmer und Juristen Thomas Verstraeten, kennenlernte.

Dieser war von der Show genauso begeistert wie der Rest der Familie. „Ich mochte eigentlich alles, vor allem die zweisaitige Geige. Die mag ich, sie ist sehr speziell.“ Und als Thomas Vertraeten diese Worte ausspricht, stimmen seine Frau, der Sohn und die Nichte zu.

 

Die Epoch Times Deutschland freut sich, als Medienpartner von Divine Performing Arts World Tour 2009 ihren Leserinnen und Lesern einen exklusiven Einblick in ein einzigartiges Kulturereignis bieten zu können.

http://divineperformingarts.eu

Berlin / Friedrichstadtpalast

23. März 09, 20:00
24. März 09, 20:00
25. März 09, 20:00

TICKETS ONLINE: www.ticketonline.de

PHONE: 01805-4470 UND: Friedrichstadtpalast: 030-23262326

Wien / Österreich / Wiener Stadthalle

5. April, 15:00 Uhr und 19:30 Uhr

ONLINE: www.Stadthalle.com

TICKETS ONLINE: www.oeticket.com

HOTLINES: 01/96096 UND 01/79 999 79

Dresden / Kulturpalast

14. April 09, 19:00

ONLINE: www.ticketcentrale.de

E-MAIL: [email protected]

HOTLINE: 0351 – 48 66 666



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion