Musik am Abend: An der schönen blauen Donau

Epoch Times24. Juli 2020 Aktualisiert: 24. Juli 2020 16:03
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Johann Baptist Strauss (Sohn, 1825-1899), der Walzerkönig, komponierte seinen berühmtesten Walzer An der schönen blauen Donau (op. 314) um 1867. Hier in einer Aufnahme mit den Wiener Philharmonikern vom Neujahrskonzert 2012 unter Leitung von Mariss Jansons. Mittlerweile zählt der Walzer als heimliche Hymne Österreichs.

Der Donauwalzer wurde von Johann Strauss im Herbst 1866 und Winter 1866/67 komponiert. An der schönen blauen Donau basiert auf zehn „recycelten“ Melodien, die Strauss bereits vorher in fünf anderen Walzern verwendete.

Er komponierte ihn ursprünglich für die Liedertafel des Wiener Männergesang-Vereins. Parallel entstand auch eine Fassung für Orchester. Die Orchesterversion setzte sich durch, eine Aufführung der Chorfassung ist selten.

Hier die Ur-Version für den Wiener Männergesang-Verein unter ihrem Dirigenten und Chorleiter Antal Barnás, am Klavier Kyoko Yoshizawa.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN