Musik am Abend: Das 20. Klavierkonzert von Mozart

Epoch Times4. Juni 2020 Aktualisiert: 4. Juni 2020 13:09
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) war ein Musiker und Komponist aus Salzburg. Unter den unzähligen Werken ist auch sein 20. Klavierkonzert, das Konzert für Klavier und Orchester in d-Moll, KV 466. Hier in einer Aufnahme mit Camerata Salzburg und Mitsuko Uchida (am Klavier und dirigierend).

  • 0:57 – Allegro
  • 15:42 – Romance
  • 24:38 – Allegro assai

Das 20. Klavierkonzert (nach einer anderen Zählung wäre es das 14.) gilt als das erste sogenannte „sinfonische Konzert“ Mozarts. Es wurde bereits einen Tag nach der Fertigstellung im Februar 1785 aufgeführt – mit Mozart als Solisten.

Die Rolle anderer Instrumente nahm bei seinen Klavierkonzerten von Mal zu Mal zu. Es deutete sich schon im 19. Konzert an, dass er in dieser Richtung weiterkomponieren würde. Das 20. Klavierkonzert führt zu einer Art „Durchbruch“ für das Orchester und vor allem den Einsatz der Bläser.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN