Musik am Abend: Das Forellenquintett von Franz Schubert

Epoch Times24. April 2019 Aktualisiert: 23. April 2019 14:47
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Franz Schubert (1797-1828) war ein österreichischer Komponist. Eine seiner Kompositionen ist das Forellenquintett D.667 Opus 114 A-Dur. Hier gespielt von Juhani Lagerspetz, Sini Simonen, Steven Dann, Franz Ortner und Michael Seifried auf dem 15. Esbjerg International Chamber Music Festival 2013.

  1. 0:08 – Allegro Vivace
  2. 12:50 – Andante in F major
  3. 19:34 – Scherzo: Presto
  4. 24:00 – Andantino – Allegretto in D major
  5. 31:34 – Allegro giusto
  6. 37:45 – End

Das Forellenquintett ist Schuberts einziges Klavierquintett. Aus heutiger Sicht ist die Besetzung unüblich: Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde jedoch eine ganze Reihe von Werken für diese kammermusikalische Besetzung geschrieben.

Es entstand auf Anregung und Wunsch des Steyrer Musikmäzens und Cellisten Silvester Paumgartner und ist ihm auch gewidmet.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN