Musik am Abend: Das Lerchenquartett von Haydn

Epoch Times21. Januar 2020 Aktualisiert: 21. Januar 2020 10:00
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Joseph Haydn (1732-1809) war ein österreichischer Komponist zur Zeit der Wiener Klassik, von ihm sind über ein hundert Sinfonien und viele andere Kompositionen überliefert. Hier sein Lerchenquartett, Op.64, Nr. 5 in D-Dur, gespielt vom „Jerusalem Quartett“.

  1. 0:00 Allegro moderato
  2. 8:43 Adagio cantabile
  3. 14:28 Menuetto
  4. 17:39 Finale

Das Lerchenquartett ist eines von 68 Streichquartetten, die von Haydn überliefert sind. Dazu gehören beispielsweise das Quintenquartett, das Kaiserquartett, das Vogelquartett und auch das Sonnenaufgangsquartett. Die „Lerchen“ zählen zu einer Serie von sechs Quartette, den „Zweite Tost-Quartetten“ (Op. 64), die 1790 entstanden.

Sein Name leitet sich vom Anfang der Komposition ab. Der Rhythmus des letzten Satzes hat zu einem anderen, weniger häufig verwendeten Namen geführt, dem “Hornpipe‘ Quartett.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN