Am Abend in Klong Mudong Phuket, Thailand.Foto: iStock

Musik am Abend: Das Wiegenlied von Johann Brahms

Epoch Times11. Juli 2020 Aktualisiert: 11. Juli 2020 17:43
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Guten Abend, gut Nacht ist seit Beginn des 19. Jahrhunderts als Volkslied gesungen worden. Die Vertonung durch Johannes Brahms 1868 – als Wiegenlied oder auch Brahms‘ Lullaby op.49 No. 4– machte es zu einem der bekanntesten Schlaflieder. Seine Version komponierte er für Klavier und Violine, hier gespielt von Anne-Sophie Mutter.

Johannes Brahms widmete sein Wiegenlied Bertha Faber anlässlich der Geburt ihres zweiten Sohnes „zu allzeit fröhlichem Gebrauch“. Es geht vermutlich auf die Volksweise Du werst ja, du werst ja mei Dirndle nit liabn zurück, die der Volksliedsammler Hans Neckheim aufzeichnete.

Anfangs übernimmt Brahms exakt die Melodie, weicht dann später jedoch davon ab. Das Lied wurde erstmals am 22. Dezember 1869 in Wien aufgeführt – mit Clara Schumann am Klavier.

Guten Abend, gut’ Nacht,
mit Rosen bedacht,
mit Näglein besteckt,
schlupf unter die Deck’:
Morgen früh, wenn Gott will,
wirst du wieder geweckt.

Guten Abend, gut’ Nacht,
von Englein bewacht,
die zeigen im Traum
dir Christkindleins Baum.
Schlaf nun selig und süß,
schau im Traum ’s Paradies.


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion